Stadion in Halle (Saale): Ausschüsse stimmen zu

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

(ens) In einer gemeinsamen Sitzung haben am Mittwochabend Sport-, Planungs-, Umwelt, Vergabe- und Finanzausschuss mehrheitlich dem Bau eines neuen Stadions mit 15. 000 Zuschauern im Sportlerdreieck zugestimmt. Die Arena soll in der nun bestätigten Variante 20,8 Mio Euro kosten

Stadion in Halle (Saale): Ausschüsse stimmen zu

(ens) In einer gemeinsamen Sitzung haben am Mittwochabend Sport-, Planungs-, Umwelt, Vergabe- und Finanzausschuss mehrheitlich dem Bau eines neuen Stadions mit 15.000 Zuschauern im Sportlerdreieck zugestimmt. Die Arena soll in der nun bestätigten Variante 20,8 Mio Euro kosten. Die vom Stadtrat vorgegebenen 17,5 Mio. Euro will die Stadt erreichen, in dem sie die Vorsteuer geltend macht.

Genau darum hatte es in der Sitzung noch einige Diskussionen und Nachfragen gegeben. Laut Jens Rauschenbach, der für die Stadt das Projekt beratend begleitet, hätten drei Steuerberater an einem 50seitigen steuerlichen Gutachten gearbeitet, dass die Abzugsfähigkeit bestätigt. Daneben habe es Vorgespräche mit dem Finanzamt gegeben.

Die Linke hatte sich mehrheitlich enthalten. Sie wollen im Stadtrat einen Antrag stellen, das Stadion in einer abgespeckteren Variante zu bauen. Die so eingesparten Gelder will die Partei auf die Eissporthalle umschichten.

Die Abstimmungsergebnisse:
Planungsausschuss: 5 Ja, 2 Enthaltungen (Linke), 1 Nein (Grüne)
Ordnungsausschuss: 5 Ja, 1 Enthaltung (Linke), 1 Nein (Grüne)
Vergabeausschuss: 7 Ja, 1 Enthaltung (Linke)
Sportausschuss: 9 Ja
Finanzausschuss: 3 Ja, 3 Enthaltungen (Linke)

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie später auf HalleForum.de.

Beitrag Teilen

Zurück