Spitzen-Idee, Sonnenblumen für die Spitze

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Städtisches Leben | Aktuelles
von Tobias Fischer

(una) Von weiten ist er nicht zu übersehen, der Bauzaun. Er umschließt ein riesiges Loch an der so genannten Spitze. Und er hat ein neues, freundliches aussehen bekommen

Spitzen-Idee, Sonnenblumen für die Spitze

(una) Von weiten ist er nicht zu übersehen, der Bauzaun. Er umschließt ein riesiges Loch an der so genannten Spitze. Und er hat ein neues, freundliches aussehen bekommen. Ein schönes kräftiges blau mit grünen Tälern und Bergen. Und viele Blüten der Sonnenblume sind das Tüpfelchen des Ganzen. Zusätzlich ziert ein abgewandelter Spruch eines bekannten Liedermachers den Bauzaun: „Der Gewinner ist immer der Gärtner“. Und er wird noch Gucklöcher bekommen, denn zwei blühende Kreise sollen das Loch im laufe des Jahres zum Hineingucker werden lassen.

In dem riesigen Loch, in dem die Firma Papenburg als Grundstückseigentümer so gerne den Neubau für das Geistes- und Sozialwissenschaftliche Zentrum der Universität gesehen hätte, wurden rund 700 Tonnen Muttererde angefahren. Aufgeteilt wurden sie auf zwei kreisrunde Flächen von insgesamt 1200 Quadratmetern. Symbolische wurden heute die ersten Samen durch Prof. Dr. Matthias Krause, den technischer Geschäftsführer der EVH, und Herrn Mario Werner, Immobilienverwalter der Firma Papenburg verteilt. Für das notwendige Angiessen konnte (leider) gleichzeitig der Wetterverantwortliche gewonnen werden. Im Mai wird dann eine Fachfirma die Aussaat auf der gesamten Fläche übernehmen. Das Unternehmen der Stadtwerke Halle (Saale) will damit zum einen seinen Beitrag zu einer schöneren Stadt Halle leisten. Zum anderen soll die Verbindung von Umwelt und Energie verdeutlicht werden.

Dieses symbolische aussähen soll ein Aufruf und auch gleichzeitig eine Einladung an die Hallenser sein. Denn auch sie können einen Beitrag zur Verschönerung der Stadt Halle (Saale) im Händeljahr leisten. Sonnenblumensamen auf dem Balkon, im Garten, in Kindereinrichtungen oder in hässlichen Baulücken ausgesät können immer wieder zur Verschönerung beitragen. Für Hallenser, die keine Sonnenblumensamen haben, können sich diese im Stadtwerke-Kundencenter in der Bornknechtstraße 5 abholen. Für Vereine und Einrichtungen gibt es sie auch im Großformat mit 1000 Körnern. Und wer später ein Foto seiner Sonnenblumen an die EVH schickt, erhält im Kundencenter der Stadtwerke Halle eine schöne Tasse, natürlich mit einer Sonnenblume verziert. Für Vereine, Kindereinrichtungen und Schulen lohnt es sich noch mehr, sie können mit ihrem Sonnenblumenfoto eine Spende der EVH gewinnen. Und der Clou des ganzen: Unter allen Fotoeinsendern wird ein Elektro-Fahrrad im Wert von 2.000 Euro verlost.

Wie es mit dem Schandfleck Spitz im Herzen von Halle zukünftig weitergehen wird, konnte Mario Werner von der Firma Papenburg noch nicht sagen. Verschiedene Interessenten für das Bauloch gebe es zwar, Entscheidungen sind aber noch nicht gefallen.

Beitrag Teilen

Zurück