Spatenstich für Biodieselanlage

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Fischer

Am Mittwoch, 10. März 2004, findet auf dem Gelände der Hafen Halle GmbH um 14:30 Uhr der feierliche Erste Spatenstich zum Bau einer Biodieselanlage statt. Oberbürgermeisterin Ingrid Häußler wird gemeinsam mit Dr. Horst Rehberger, Minister für Bauen und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, sowie mit Vertretern der JC Neckermann Biodiesel GmbH Würzburg das Startsignal für den Baubeginn geben.

Spatenstich für Biodieselanlage

Mit einer Investitionssumme von ca. 27 Millionen Euro soll eine hochmoderne Anlage entstehen, in der jährlich 56 000 Tonnen Biodiesel und 10 000 Tonnen Pharmaglycerin produziert werden können. Nach Fertigstellung der Anlage werden jährlich 60 000 Tonnen Rapsöl verarbeitet. Der Investor schafft 35 neue Arbeitsplätze und stellt sechs Auszubildende ein. Laut Geschäftsführer Dieter Heisig ist Halle mit seinem Hafen und dem Kraftwerk Trotha der ?ideale Standort? für die Biodieselanlage

Beitrag Teilen

Zurück