Schnelles mobiles Internet in Halle

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Wirtschaft | Aktuelles
von Tobias Fischer

Hallenser können in Zukunft auch mobil Highspeed-Internet nutzen. Nach Angaben von Telefónica O2 Germany werde man neben München auch in der Saalestadt ein Pilotprojekt für ein städtisches LTE-Netz (Long Term Evolution) starten, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Genutzt werden soll die die 2,6 Ghz-Frequenz

Schnelles mobiles Internet in Halle

Hallenser können in Zukunft auch mobil Highspeed-Internet nutzen. Nach Angaben von Telefónica O2 Germany werde man neben München auch in der Saalestadt ein Pilotprojekt für ein städtisches LTE-Netz (Long Term Evolution) starten, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Genutzt werden soll die die 2,6 Ghz-Frequenz. Vorgesehen sei zudem in Teutschenthal im Saalekreis Frequenzen der sogenannten Digitalen Dividende (800 Megahertz) zu nutzen. Für die neuen Mobilfunknetze werden bestehende Basisstationen umgerüstet, neue Standorte sind nicht geplant. Der technische Aufbau der Netze beginnt im September.

Huawei und Nokia Siemens Networks werden technische Partner des Pilotprojektes. Das Netz wird dabei vorerst nicht in den kommerziellen Betrieb gehen, sondern als Pilotnetz betrieben. LTE-Produkte für Endkunden sind zu einem späteren Zeitpunkt geplant.

LTE ermöglicht mobile Datenübertragungsgeschwindigkeiten ähnlich dem heutigen Festnetz-Internet, die in Zukunft Grundlage für neue Dienste wie Videotelefonie, Musik- und Videostreaming, Gaming und andere Angebote sein wird.

Beitrag Teilen

Zurück