„Sachsendreieck“ soll Metropolregion werden

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Am Montag, dem 30. August 2004, treffen sich die Oberbürgermeister aus den vier großen Städten Sachsens und der Stadt Halle (Saale) im Sächsischen Innenministerium.

„Sachsendreieck“ soll Metropolregion werden

In dem Gespräch mit Sachsens Innenminister Horst Rasch wollen Dresdens Oberbürgermeister Ingolf Rossberg, Leipzigs Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee, der Chemnitzer Oberbürgermeister, Dr. Peter Seifert, Zwickaus Oberbürgermeister Dietmar Vettermann und Halles Oberbürgermeisterin Ingrid Häußler die notwendige Zusammenarbeit erörtern, um eine Metropolregion im größer werdenden Europa zu etablieren. Dass Halle in die Entwicklung dieser Konzeption einbezogen ist, wertet Halles Oberbürgermeisterin „als Zeichen der Anerkennung für den mitteldeutschen Raume als ein gewachsenes einheitliches Wirtschaftsgebiet. Die Entwicklung der großen Städte im mitteldeutschen Raum erfordert es, auch über Landesgrenzen hinweg zu Kooperationen zu kommen.“ (Quelle: Stadt Halle) Den Hinweis des Pressedienstes: "Unter Ihnen ist auch Halles Oberbürgermeisterin Ingrid Häußler." haben wir mal aus der eigentlichen Meldung rausgenommen.

Beitrag Teilen

Zurück