Ruhige Verkehrslage am zweiten Wintertag

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Verkehrsgeschehen | Aktuelles
von Tobias Fischer

Die Hallenser haben sich am Dienstag offenbar auf das winterliche Wetter eingestellt. „Wir haben kaum Unfälle verzeichnet“, so Polizeisprecherin Anja Püschmann. Bis 11 Uhr gab es sechs Unfälle, gestern waren es zum gleichen Zeitpunkt mehr als 20

Ruhige Verkehrslage am zweiten Wintertag

Die Hallenser haben sich am Dienstag offenbar auf das winterliche Wetter eingestellt. „Wir haben kaum Unfälle verzeichnet“, so Polizeisprecherin Anja Püschmann. Bis 11 Uhr gab es sechs Unfälle, gestern waren es zum gleichen Zeitpunkt mehr als 20.

Am Morgen sei beispielsweise zwischen Zörbig und Mötzlich ein Autofahrer ins Schleudern geraten und auf dem Acker gelandet. Gegen 10.30 Uhr sei ein Autofahrer in der Elsa-Brändström-Straße im Gleisbett gelandet und habe den Straßenbahnverkehr behindert. Außerdem stürzte auf dem Marktplatz eine ältere Dame beim Einsteigen in die Straßenbahn und verletzte sich.

Fahrgäste der Straßenbahn mussten sich zudem am Mittag auf Behinderungen einstellen. Durch einen Maschinenschaden an einem Triebwagen kam es auf der Strecke zwischen Rennbahnkreuz und Franckeplatz über die Saline zu einem Fahrstromausfall. Die Sperrung der Strecke habe von 11.30 Uhr bis nach 12 Uhr gedauert. „Weil derzeit an der Klausbrücke gebaut wird, mussten die Bahnen über Kröllwitz umgeleitet werden“, so Havag-Sprecherin Antje Prochnow. Betroffen waren die Linien 2, 4, 5, 9, 10 und 11.

Beitrag Teilen

Zurück