Rocker-Angst in Halle-Ammendorf

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Stadtgeschehen | Aktuelles
von Tobias Fischer

Seit Monaten gibt es bei Anwohnern in Halle-Ammendorf Sorgen, was mit der alten Tonbühne passiert. Zuerst wurde davor gewarnt, dass hier ein Bordell eingerichtet wird. Seit zwei Wochen kursierte ein Flyer, in dem vor der Motorrad-Gang Bandidos gewarnt wird

Rocker-Angst in Halle-Ammendorf

Seit Monaten gibt es bei Anwohnern in Halle-Ammendorf Sorgen, was mit der alten Tonbühne passiert. Zuerst wurde davor gewarnt, dass hier ein Bordell eingerichtet wird. Seit zwei Wochen kursierte ein Flyer, in dem vor der Motorrad-Gang Bandidos gewarnt wird. „Achtung. Wichtige Bürgerinformation“, stand da zu lesen.

Der Tonbühnen-Umbau in der Merseburger Straße werde durch den Verkauf illegaler Betäubungsmittel und Schutzgelderpressung finanziert. Wer hinter den Flyern steckt, ist unklar. Die Polizei jedenfalls hat Kenntnis davon. Dort weiß man auch, dass sich auf dem Gelände eine Rockervereinigung niedergelassen hat. Dass dort auch Bandidos aktiv sein sollen, davon wisse man nichts, sagte Polizeisprecherin Annerose Rost gegenüber HalleForum.de. Die Bandidos sind für ihre Auseinandersetzungen mit den Hells Angels bekannt. Die Polizeisprecherin verwies auf die Chicanos. Die aber gelten als Support-Truppe der Bandidos.

[map=Merseburger Straße 425]

Beitrag Teilen

Zurück