Pohlack doch nicht nach Halle?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Fischer

Eigentlich sollte Thomas Pohlack - OB von Meißen - neuer Baudezernent in Halle werden. Aber das ist nun in Frage gestellt, wie die Sächsische Zeitung schreibt.

Pohlack doch nicht nach Halle?

Der Wechsel des Meißner Oberbürgermeisters Thomas Pohlack nach Halle ist in Frage gestellt. Gestern sollte er dort die Ernennungsurkunde als Baudezernent bekommen. Doch nun klagt ein Konkurrent gegen das Wahlverfahren. Er behauptet, dem Stadtrat in Halle seien unzulässigerweise nur Pohlacks Bewerbungsunterlagen vorgelegt worden. Bis der Vorwurf geklärt ist, bleibt der schon offiziell verabschiedete Pohlack OB von Meißen. Die Entscheidung des Hallenser Verwaltungsgerichtes fällt frühestens in vier Wochen. Ein neuer OB sollte am 19. September gewählt werden. Die Stadtpolitiker erwarten, dass Pohlack eine zweite Wahl in Halle nicht mehr gewinnen wird. Er wurde dort mit nur einer Stimme Mehrheit gewählt. Sollte Pohlack in der Porzellanstadt bleiben, wollen ihn die Räte zum Rücktritt auffordern oder ein Abwahlverfahren einleiten. Der Original-Artikel ist einzulesen unter http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=631218

Beitrag Teilen

Zurück