Neue Strukturen im Tourismusmarketing von Halle

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Spätestens zum 01. 01. 2005 übernimmt die

Neue Strukturen im Tourismusmarketing von Halle

Spätestens zum 01.01.2005 übernimmt die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH (SMG) weitere Aufgaben im Tourismus: Mit der seit längerem vorbereiteten Übernahme touristischer Leistungsfelder in die Verantwortung der SMG erfolgt zugleich eine neue Ausrichtung in Halles Tourismus. Die wesentlichen Ziele: Zunehmende Orientierung auf internationale touristische Märkte, Ausbau und Verbesserung touristischer Servicestrukturen, Intensivierung der Kongress- und Tagungsdienste und Neugestaltung touristischer Materialien. Im Zuge der seit Ende vergangenen Jahres begonnenen strukturellen Veränderungen wird die SMG ab 1. Januar 2005 die Verantwortung für die Bereiche Reise und Tourismus von dem bisherigen Halle-Tourist e. V. (seit 1. 7. umbenannt in Saale-Tourist e. V.) übernehmen. Zu den dann von der SMG verantworteten Bereichen gehören neben dem Kongress- und Tagungsservice auch das touristische Marketing, der Gruppentourismus und der Servicebereich mit der Touristinformation. Der Saale-Tourist e. V. übernimmt die Aufgaben eines regionalen Tourismusverbandes und füllt damit eine Lücke, die nach der Auflösung des bisherigen Regionalverbandes Mitteldeutsches Saaleland entstanden ist. Ein großer Teil der Mitarbeiter des ehemaligen Halle Tourist e.V. wird zum Jahresbeginn von der SMG übernommen. Bereits seit Beginn des Jahres 2004 haben Halle-Tourist e. V. (jetzt Saale-Tourist e. V.) und SMG die Zusammenarbeit mit dem gemeinsamen Ziel der Übernahme der touristischen Geschäftsbereiche durch die SMG verstärkt und gemeinsam das nun zur Realisierung stehende Konzept entwickelt, um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen. So erfolgt seit der Jahresmitte eine zunehmende Übernahme einzelner Bereiche in die Verantwortung der SMG. Einen Schwerpunkt bildet hier derzeit der Aufbau eines Organisations- und Kongressbüros, zu dessen künftigen Aufgaben unter Anleitung von Anke Ruprecht neben dem Tagungs- und Kongressservice auch die Koordination von Großveranstaltungen, des Jubiläumsjahres „1200 Jahre Halle“ im Jahre 2006 sowie organisatorische Aufgaben im Rahmen der Kulturhauptstadtbewerbung gehören. Spätestens ab Anfang kommenden Jahres werden dann auch touristische Betreuungsleistungen und Informationsdienste in der TouristInfo zum Aufgabenspektrum der SMG gehören. Um Halle über die von Halle Tourist geleistete Vorarbeit hinaus international bekannter zu machen, plant die SMG eine Intensivierung der internationalen Tourismusarbeit. So war die Stadt Halle in diesem Jahr erstmals auf der internationalen Tourismusfachveranstaltung German Travel Mart (GTM) in Hamburg sowie auf der Internationalen Großmesse in Halles finnischer Partnerstadt Oulu vertreten. Weiterhin wurde in den vergangenen Monaten das Verkaufshandbuch für Reiseveranstalter, der so genannte Sales-Guide, erstmals in englischer Sprache herausgegeben; eine neue Imagebroschüre über Halle sowie erstmals auch ein Stadtführer in italienischer Sprache sind in Vorbereitung. Im kommenden Jahr werden darüber hinaus Inhalte und Gestaltungen der Informationsbroschüren und Imagematerialien über Halle vollständig überarbeitet. Das Serviceangebot der Touristinformation in der Rolltreppe soll gezielt ausgebaut und um halletypische Merchandising-Produkte ergänzt werden. Zu den Zukunftsperspektiven im Tourismus gehört die Wiedereinrichtung eines Infopunktes auf dem Markt; dort könnten dann Hallenser und ihre Gäste an zentraler Stelle auch über die Bewerbung Halles um den Titel Europäische Kulturhauptstadt 2010 und andere Großprojekte informiert werden, getreu dem Leitspruch: Die Kulturstadt an der Saale. Halle verändert. Quelle: halle.de

Beitrag Teilen

Zurück