MDV: Verbundgebiet wird größer, neue Preise ab 1. August

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Fischer

Ab 1. August 2004 tritt eine Verbunderweiterung des Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) in Kraft, zu dem auch die Hallesche Verkehrs-AG (HAVAG) gehört. Durch die Verbunderweiterung gehören fünf neue Landkreise dem MDV an: Weißenfels, Burgenlandkreis, Muldentalkreis, Torgau-Oschatz und Döbeln. Das bedeutet, dass für eine Fahrt in diese Landkreise innerhalb des MDV nur eine Fahrkarte benötigt wird, egal welches Verkehrsmittel benutzt wird. Aufgrund der Erweiterung verlieren die alten zweistelligen Tarifzonen-Nummern ihre Gültigkeit und werden durch neue dreistellige Tarifzonen-Nummern ersetzt.

MDV: Verbundgebiet wird größer, neue Preise ab 1. August

In Straßenbahnen und Bussen der Halleschen Verkehrs-AG gelten ab 1. August 2004 neue Fahrpreise. So betrug der Fahrpreis für eine Einzelfahrkarte der Tarif-Zone 210 (Zone 10 = alte Tarif-Zonennummer) innerhalb der Stadt Halle bisher 1,40 Euro und nach der Anpassung ab 1. August 2004 sind es 1,50 Euro. Benutzer der Geldkarte sparen an den mobilen Automaten in den Fahrzeugen der HAVAG 20 Cent und bezahlen somit 1,30 Euro. Im Durchschnitt erhöht sich der Preis für Einzelfahrkarten um fünf bis zehn Cent, für Monatskarten um 3,4 Cent. Diese Tarifanpassung wurde notwendig, weil die Bundessteuerreform zu weiteren finanziellen Belastungen für den Öffentlichen Nahverkehr führt. Die Tarifanpassung erfolgt im gesamten Verbund des MDV. Für Einzel-, 4-Fahrten- und Tageskarten zum bisherigen Preis ist ein Umtausch nicht vorgesehen, dafür verlängert sich die Gültigkeit unbenutzter Fahrkarten bis Ende 2004. Monatskarten für Juli 2004 sind bis 1. August, 12.00 Uhr gültig. Jahreskarten behalten bis zum Ablauf ihre Gültigkeit. Mit der Verbunderweiterung ändern sich auch die Aufdrucke auf den Fahrkarten. Durch die Verbunderweiterung werden die alten zweistelligen Tarif- Zonennummern ungültig und durch neue dreistellige Tarif- Zonennummern ersetzt. 1. neue dreistellige Nummern für die Tarifzonen Beispiel 1: Stadt Halle Tarifzone 10 alt 210 neu Beispiel 2: Stadt Leipzig Tarifzone 60 alt 110 neu 2. Benutzbare Zonen alt) von/nach/über wird ersetzt durch (neu) ?gültig in? mit Aufzählung der durchfahrenen Zonen (1-6, ab 7 Zonen = Netz) Bei Fahrkartenkauf am Automaten ist es zwingend notwendig, die neue Tarifzonennummer einzugeben. Alle Preise sind im Internet unter http://www.havag.com/service/tarife/tarife_mdv.htm oder www.mdv.de abrufbar. In den Service-Centern der HAVAG sind eine Broschüre zur Verbunderweiterung mit allgemeinen Informationen sowie Tarifübersichten des MDV erhältlich. Presse-Information HAVAG

Beitrag Teilen

Zurück