Konjunktur-Gelder für Halles Gefängnisse

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Justiz | Aktuelles
von Tobias Fischer

Rund 475 Mio. Euro fließen durch das Konjunkturpaket II der Bundesregierung nach Sachsen-Anhalt. Viele Kommunen haben sich bereits konkreten Gedanken gemacht, Halles Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados hat eine große Liste an Vorhaben vorgelegt

Konjunktur-Gelder für Halles Gefängnisse

Rund 475 Mio. Euro fließen durch das Konjunkturpaket II der Bundesregierung nach Sachsen-Anhalt. Viele Kommunen haben sich bereits konkreten Gedanken gemacht, Halles Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados hat eine große Liste an Vorhaben vorgelegt.

Und auch das Land hat einige Pläne, was mit den Millionensummen passieren soll. Insgesamt 9 Millionen Euro sollen demnach in die Gefängnisse in Sachsen-Anhalt fließen. So soll in der Justizvollzugsanstalt Halle (Saale) III ein Schulgebäude saniert werden, in dem 120 Gefangene ausgebildet beziehungsweise qualifiziert werden. Auch eine zurzeit aus Sicherheitsgründen gesperrte Sporthalle in der Anlage soll wiederhergerichtet werden.

Beitrag Teilen

Zurück