Kählert tritt zurück

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Fischer

Axel Kählert ist von seinem Amt als Vorsitzender des Bürgervereins «Halle für Olympia» zurückgetreten. Gegen den einstigen Handball-Nationalspieler waren Stasi-Vorwürfe erhoben worden.

Kählert tritt zurück

Der frühere Handball-Nationalspieler Axel Kählert ist als Vorsitzender des Bürgervereins «Halle für Olympia» nach Stasi-Vorwürfen zurückgetreten. Der 53 Jahre alte Vizeweltmeister von 1974 will aber weiter im Verein bleiben, da er «so viel Herzblut und Zeit» investiert habe. Neuwahlen im Bürgerverein sind für Juli vorgesehen. «Ich hätte nicht gedacht, dass man als Vorsitzender eines kleinen ehrenamtlichen Vereins so in die Schlagzeilen geraten kann. Die Sache hat eine Dynamik bekommen, die selbst mich überrascht», sagte Kählert der in Halle erscheinenden «Mitteldeutschen Zeitung. Der Deutschlandfunk hatte am Sonntag berichtet, dass Kählert mehr als zehn Jahre bis November 1989 hauptamtlich für das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) tätig gewesen ist. Kählert selbst wollte seinen Rücktritt nicht als Schuldeingeständnis gewertet wissen. Quelle: http://www.netzeitung.de/sport/olympia2012/282834.html

Beitrag Teilen

Zurück