Jugendprojekt nutzt Silva

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Städtisches Leben | Aktuelles
von Tobias Fischer

Seit über einem Jahr steht das SILVA auf der Silberhöhe leer. Die Jugendwerkstatt „Frohe Zukunft“ hatte die Immobilie bis in das vergangene Jahr genutzt, sich wegen geänderter Förderbedingungen aber zurückgezogen. Ein Ausbildungsprojekt für Jugendliche konnte deshalb nicht mehr finanziert werden

Jugendprojekt nutzt Silva

Seit über einem Jahr steht das SILVA auf der Silberhöhe leer. Die Jugendwerkstatt „Frohe Zukunft“ hatte die Immobilie bis in das vergangene Jahr genutzt, sich wegen geänderter Förderbedingungen aber zurückgezogen. Ein Ausbildungsprojekt für Jugendliche konnte deshalb nicht mehr finanziert werden. Im Anschluss wurde das erst vor sechs Jahren für 1,7 Mio. Euro erbaute Haus zwischenzeitlich als Umkleideraum für Ein-Euro-Jobber genutzt. Über das Kommunal-Kombi-Projekt sind seit Februar zwei Mitarbeiter zwei Mal pro Woche für wenige Stunden vor Ort, um so als Ansprechpartner zu fungieren für Interessenten, die die Begegnungsstätte für Veranstaltungen nutzen wollen. Der Erfolg hielt sich jedoch in Grenzen.

Nun ist aber zumindest vorübergehend eine neue Nutzung gefunden worden. Das Berufliche Bildungswerk führt hier derzeit ein Jugendprojekt unter dem Motto „Erlebte DDR-Geschichte“ durch, das sich mit 40 Jahren Deutscher Demokratischer Republik beschäftigt. Die Ergebnisse sollen ab 25. November in einer Ausstellung zu sehen sein.

Allerdings nutzt das Projekt nur einen Teil des Gebäudes. Für den Rest suche mach weiterhin nach einem Nutzer, so Wirtschaftsdezernent Wolfram Neumann.

Beitrag Teilen

Zurück