Herz-Taxis in Halle unterwegs

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Gesundheit und Medizin | Aktuelles
von Tobias Fischer

Wer in Halle (Saale) zu Untersuchungen oder Behandlungen im Universitätsklinikum Halle mit dem Taxi fährt, kann jetzt einen ganz besonderen Service in Anspruch nehmen. Bei der Taxi- und Mietwagengenossenschaft Halle (Saale) können ab sofort besondere Herztaxis bestellt werden. Deren Fahrer haben in den vergangenen Monaten eine Auffrischung ihrer Erste-Hilfe-Kenntnisse speziell unter dem Aspekt von Herz- und Kreislaufattacken erhalten

Herz-Taxis in Halle unterwegs

Wer in Halle (Saale) zu Untersuchungen oder Behandlungen im Universitätsklinikum Halle mit dem Taxi fährt, kann jetzt einen ganz besonderen Service in Anspruch nehmen. Bei der Taxi- und Mietwagengenossenschaft Halle (Saale) können ab sofort besondere Herztaxis bestellt werden.

Deren Fahrer haben in den vergangenen Monaten eine Auffrischung ihrer Erste-Hilfe-Kenntnisse speziell unter dem Aspekt von Herz- und Kreislaufattacken erhalten. Insgesamt beteiligten sich 40 Frauen und Männer aus neun Taxiunternehmen der Saalestadt an dem Projekt „Herztaxi in Halle“.

Die am Projekt beteiligten Fahrer erhielten für ihren Verbandkasten auch eine Beatmungsmaske sowie einen Schlüsselanhänger mit einem Beatmungstuch. Die Taxigenossenschaft verfügt jetzt zudem über einen tragbaren Defibrillator, den Taxis, die Krankentransporte durchführen, kostenfrei ausleihen können. Mit diesem Gerät können speziell geschulte Fahrer im Falle einer akuten Herzattacke eines Insassen vor Ort schnell handeln. „Bei Herzinfarkt und Schlaganfall zählt jede Minute“, betont der Mitinitiator des Herztaxi-Projektes OA Dr. Manfred Herrmann vom Universitätsklinikum Halle/Saale.

Der Herzchirurg weiß aber auch, dass in Sachsen-Anhalt wie auch in anderen Bundesländern zwischen dem Absetzen eines Notrufs und dem Eintreffen des Rettungswagens acht bis zwölf Minuten vergehen können - „wertvolle Zeit, in der geschulte Erste-Hilfe-Kräfte dem Patienten das Leben retten können“. Daher unterstütze das Universitätsklinikum Halle/Saale die Aktion der mit dem Herz-Logo ausgestatteten Taxis in Halle, „denn Taxifahrer sind durch ihre Personentransporte rund um die Uhr potentielle Ersthelfer“. Krankenhäuser und Kliniken der Stadt sollten Herzrisiko-Patienten zur Nutzung dieser Mietwagen mit speziell geschultem Material raten, empfiehlt der Herzspezialist.

Beitrag Teilen

Zurück