Halle will Ingenieure behalten

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Im Rahmen der Diskussion zur Hochschulstrukturreform des Landes Sachsen-Anhalt fordert Oberbürgermeisterin Ingrid Häußler in einem Brief an Kultusminister Olbertz den Erhalt der ingenieurwissenschaftlichen Ausbildung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Halle will Ingenieure behalten

“Eine Entscheidung zu Gunsten des halleschen Standortes stärkt die weitere Ausrichtung der Ingenieurwissenschaften und bringt profilbestimmende Impulse für die gesamte Entwicklung in Sachsen-Anhalt”, schreibt Ingrid Häußler. Die ingenieurwissenschaftliche Konzentration auf Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Bio- und Materialwissenschaften ist international anerkannt. Diese erfolgreiche Entwicklung darf nicht aufgegeben werden. Die Zukunft der Forschungslinie von der “naturwissenschaftlichen Idee” zur “technisch/technologischen Realisierung” ist nicht nur für Studenten ein Magnet, sondern auch wichtig für die Weiterentwicklung des Wissenschafts- und Innovationsparks in Heide-Süd. In diesem Zusammenhang weist die Oberbürgermeisterin auf die enge Verzahnung der Universität mit außeruniversitären Einrichtungen hin, einen Standortvorteil, den die Stadt Halle (Saale) und die Martin-Luther-Universität seit vielen Jahren gemeinsam ausbauen. (Quelle: Stadt Halle)

Beitrag Teilen

Zurück