HWG bekommt das Regierungspräsidium

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Stadtgeschehen | Aktuelles
von Tobias Fischer

Die Würfel sind gefallen. Am Mittwochnachmittag hat der Finanzausschuss des Landtages mehrheitlich den Verkauf des ehemaligen Regierungspräsidiums in der Willi-Lohmann-Straße in Halle (Saale) an das städtische Wohnungsunternehmen HWG beschlossen. Bereits vor zwei Wochen hatte sich das Land für den Verkauf an die Hallesche Wohnungsgesellschaft entschieden (HalleForum

HWG bekommt das Regierungspräsidium

Die Würfel sind gefallen. Am Mittwochnachmittag hat der Finanzausschuss des Landtages mehrheitlich den Verkauf des ehemaligen Regierungspräsidiums in der Willi-Lohmann-Straße in Halle (Saale) an das städtische Wohnungsunternehmen HWG beschlossen. Bereits vor zwei Wochen hatte sich das Land für den Verkauf an die Hallesche Wohnungsgesellschaft entschieden (HalleForum.de berichtete). Unter anderem sollen in dem repräsentativen Komplex Wohnungen, Büros und eine Kita entstehen.

Neben der HWG hatte auch der Riesenklein e.V. zusammen mit dem Bauverein Interesse. Doch das Gebot lag deutlich zu niedrig. Der Grüne Landtagsabgeordnete Christoph Erdmenger kritisierte, dass nicht Riesenklein den Zuschlag erhielt.

Beitrag Teilen

Zurück