Graffiti-Sprayer gefasst

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Kriminalität | Aktuelles
von Tobias Fischer

Halle (Saale) gilt als Graffiti-Hauptstadt. Jedes zweite Haus ist beschmiert, immer wieder wird kritisiert, dass gegen illegale Schmierereien zu wenig gemacht wird. Die Bundespolizei konnte nun 10 Graffiti-Sprayer namhaft machen, die für mindestens 105 Straftaten verantwortlich sind

Graffiti-Sprayer gefasst

Halle (Saale) gilt als Graffiti-Hauptstadt. Jedes zweite Haus ist beschmiert, immer wieder wird kritisiert, dass gegen illegale Schmierereien zu wenig gemacht wird. Die Bundespolizei konnte nun 10 Graffiti-Sprayer namhaft machen, die für mindestens 105 Straftaten verantwortlich sind.

Etwa 8 Monate ermittelten zwei Beamte der Bundespolizeiinspektion Magdeburg zu einer Vielzahl von anfänglich verschiedenen Graffiti-Straftaten auf dem Gebiet der Deutschen Bahn AG. Durch die Ermittlungshandlungen wie zum Beispiel Vernehmungen und intensiver Auswertung der angebrachten Schriftzeichen, die in der Szene als Tags und Pieces bezeichnet werden, konnten die Netzwerke zweier Graffiti-Crews aufgedeckt werden. Den Crews, bestehend aus 8 und 2 Tatverdächtigen im Alter von 16 bis 20 Jahren, können 28 Straftaten auf dem Gebiet der Bahnanlagen und 77 Straftaten im Stadtgebiet von Halle mit insgesamt ca. 45.800 Euro Sachschaden zugeordnet werden. Drei der ermittelten Hallenser verbüßen derzeit Haftstrafen wegen verschiedener Raubdelikte. Auch die anderen 7 Beschuldigten sind bereits wegen Sachbeschädigungen und anderer Delikte polizeilich in Erscheinung getreten.

Alle Tatverdächtigen müssen sich nun wegen Sachbeschädigung in mehreren Fällen verantworten. Zudem können die Opfer der Graffiti-Attacken zivilrechtlich Schadensersatz fordern.

Beitrag Teilen

Zurück