Geldregen für Hallesche Vereine und Einrichtungen

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Spende | Aktuelles
von Tobias Fischer

Weihnachten ist zwar schon vorbei. Doch für 49 Vereine und Einrichtungen aus Halle (Saale) und der Umgebung gab es am Donnerstag trotzdem noch Geschenke. Die Volksbank konnte insgesamt 93

Geldregen für Hallesche Vereine und Einrichtungen

Weihnachten ist zwar schon vorbei. Doch für 49 Vereine und Einrichtungen aus Halle (Saale) und der Umgebung gab es am Donnerstag trotzdem noch Geschenke. Die Volksbank konnte insgesamt 93.582 Euro aus den Erträgen des sogenannten Lotteriesparens ausreichen, das sind 11.000 Euro mehr als vor einem Jahr. Fünf Euro kostet ein Los. Vier Euro davon fließen auf ein Sparkonto des Teilnehmers, ein Euro geht in die Lotterie. Damit hat der Teilnehmer die Chance auf Geld- und Sachpreise und tut außerdem etwas Gutes.

16.000 Euro und damit den höchsten Betrag erhielt der Peißnitzhaus-Verein. Das Geld fließt in die Dachsanierung des denkmalgeschützten Hauses. 5.000 Euro erhält der Hallesche Fußballclub für die Nachwuchsförderung. Einen neuen Achter hat sich die Hallesche Rudervereinigung Böllberg / Nelson gekauft und wird dafür mit 2.500 Euro unterstützt.

Über jeweils 750 Euro für Sportausrüstung durften sich der Verein Freundes des Boxsports Halle und des TUS Dieskau-Zwintschöna freuen, Turbine Halle bekam 1.000 Euro für Trikots. Sportgeräte für 750 Euro kann nun ESG Halle besorgen. Ebenfalls 750 Euro erhielt der SKC TaBeA e.V. für sein Sportmusical. Kostüme und Ausstattungsgegenstände für das Eismärchen konnte sich der ESV für sein Eismärchen besorgen, erhielt dafür 2.500 Euro. Der Verein „Ein Schutzengel für Kinder bekam 4.000 Euro für ein Lernhilfeprogramm. 2.500 Euro erhielt der Congrave-Verein, der in Halle-Neustadt den Skatepark betreibt. Das Geld ist für die Schutzausrüstung des Nachwuchs-Skateteams vorgesehen.

Für die Anschaffung einer behindertengerechten Küche konnte sich der Verein Pro Handicap über 2.000 Euro freuen. Der Kirchbauverein Halle-Wörmlitz kümmert sich um die Instandsetzung der denkmalgeschützten Orgel, dafür gab es 1.000 Euro von der Volksbank. Gleich 10.000 Euro bekam das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle. Davon konnte ein Korkmodell des Casa del Menandro, des Haus des Mendanders, angefertigt werden. Es ist in der Pompeji-Ausstellung zu sehen.

Für die Ausrichtung des Balls des Sports erhielt der Landessportbund 500 Euro. Ebenfalls 500 Euro gab es für den Förderverein der KGS Hutten, der davon Schaukästen besorgt. Der TC Sandanger wird mit 9.000 Euro unterstützt, bestimmt ist das Geld für die Trikotausstattung und die Anschaffung von Sportgeräten. Der Heimatverein Halle-Tornau kann für 1.000 Euro Ausstellungs- und Informationsstücke anschaffen.

Daneben gab es Geld für zahlreiche Kitas, Sport- und Heimatvereine aus dem Saalekreis, dem Burgenlandkreis und dem Kreis Mansfeld Südharz.

Beitrag Teilen

Zurück