Feinstaub-Limit

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Halle hat seit Jahresbeginn die Feinstaub-Obergrenze bereits 34-mal überschritten. In der Merseburger Straße sei der EU-Tagesmittelwert von 50 Mikrogramm in den vergangenen fünf Tagen in Folge überschritten worden, teilte des Landesamt für Umweltschutz am Montag, 18. April 2005, in Halle mit

Feinstaub-Limit

Halle hat seit Jahresbeginn die Feinstaub-Obergrenze bereits 34-mal überschritten. In der Merseburger Straße sei der EU-Tagesmittelwert von 50 Mikrogramm in den vergangenen fünf Tagen in Folge überschritten worden, teilte des Landesamt für Umweltschutz am Montag, 18. April 2005, in Halle mit.
Zulässig sind 35 Überschreitungen im Kalenderjahr. In Wittenberg seien an 29 Tagen zu hohe Feinstaubkonzentrationen gemessen worden.

Am vergangenen Wochenende habe das Luftüberwachungs- und Informationssystem vor allem im Süden und in der Mitte des Landes deutlich erhöhte Feinstaubkonzentrationen gemessen. Neben Halle und Wittenberg waren auch Zeitz, Dessau, Weißenfels und Bitterfeld/Wolfen dabei. Zu den verkehrsbedingten Emissionen sei auch der Ferntransport schadstoffreicher Luftmassen aus östlichen Richtungen hinzugekommen.

Unter Feinstaub werden kleinste, mit bloßem Auge nicht wahrnehmbare Partikel verstanden. Sie sind unter anderem in Dieselruß enthalten und entstehen auch durch Reifenabrieb. Ihre erhöhten Konzentrationen in der Luft können nach wissenschaftlichen Studien Atemwegserkrankungen, Herz-Kreislauf-Versagen und Lungenkrebs auslösen.

(Quelle: Stadt Halle)

Beitrag Teilen

Zurück