Erneut weniger Arbeitslose in Halle

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Arbeitsmarkt | Aktuelles
von Tobias Fischer

Die offiziellen Arbeitslosenzahlen in Halle (Saale) sind weiter zurückgegangen. 15. 618 Hallenser waren Mitte des Monats arbeitslos gemeldet, ein Rückgang um 351

Erneut weniger Arbeitslose in Halle

Die offiziellen Arbeitslosenzahlen in Halle (Saale) sind weiter zurückgegangen. 15.618 Hallenser waren Mitte des Monats arbeitslos gemeldet, ein Rückgang um 351. Die Quote liegt bei 13,2 Prozent. Landesweit war die Zahl der Arbeitslosen ebenfalls rückläufig, sank von 272.631 auf 264.996. Die geringsten Arbeitslosenquoten hatten der Landkreis Börde mit 9,5 Prozent sowie der Altmarkkreis Salzwedel mit 11,3 Prozent. Die höchsten Quoten verzeichneten die Landkreise Mansfeld-Südharz mit 16,9 Prozent und Stendal mit 16,1 Prozent.

„Der Arbeitsmarkt stabilisiert sich und trotzt den Auswirkungen der Krise“, kommentierte Kay Senius, Chef der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen, die Zahlen. Doch auch der demografische Wandel hinterlässt seine Spuren. Immer mehr Rentner lassen die Zahl der arbeitenden Bevölkerung weiterhin absenken. Dieser Trend werde sich noch verstärken. „Alle Akteure am Arbeitsmarkt müssen gerüstet sein, um den steigenden Fachkräftebedarf der Unternehmen zu sichern.“

Beitrag Teilen

Zurück