Die Schöne und das Biest

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Für das gleichnamige Stück hat das Puppentheater unserer Stadt am 30. März 2003 im Rahmen des Festivals „Traumspiele“ in Nordrhein-Westfalen eine Auszeichnung erhalten.

Die Schöne und das Biest

Drei Inszenierungen wurden mit dieser Auszeichnung bedacht, die mit der Ausstrahlung im ZDF verbunden ist. In der Inszenierung „Die Schöne und das Biest“ von Ralf Meyer, der auch für die Stückfassung des französischen Märchens sorgte, spielen Ines Heinrich und Lars Frank. Zehn Produktionen von über 400 Bewerbungen hatten die Juroren für das bereits sechste Festival ausgewählt, das in acht nordrhein-westfälischen Städten über die Bühne ging. An zehn Tagen, vom 21. bis 30. März, fanden 72 Vorstellungen statt. Bereits zum zweiten Mal nahmen die halleschen Puppenspieler am Festival teil. 1998 ging die Inszenierung „Kannst du pfeifen Johanna“ als Sieger aus dem Wettbewerb hervor. Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Johannes Rau wird das Kinder-Musik-Theater-Festival seit 1992 im Zweijahresturnus veranstaltet. Das ZDF ist als Kooperationspartner beteiligt. Das Treffen der Besten aus Deutschland fand unter dem Motto „Kinder brauchen Theater - wie Erwachsene auch“ statt. Zur Auswahl der unterschiedlichen Formen und Formate des Theaters gehörten auch Inszenierungen des Musiktheaters für Kinder aus fünf europäischen Ländern. (Quelle Stadt Halle)

Beitrag Teilen

Zurück