Bürgerversammlung zur Hanseringpromenade

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Noch in diesem Jahr - von Ende April bis Ende Oktober - werden die Arbeiten zur Umgestaltung des Hanseringes ab Gustav-Anlauf-Straße bis in den Waisenhausring hinein sowie der Wilhelm-Külz-Straße fortgesetzt. Neben der Fahrbahn werden auch die Geh- und Radwege sowie abschnittsweise neue Anlieferzonen neu gestaltet.

Bürgerversammlung zur Hanseringpromenade

Gleichzeitig trägt die Neugestaltung der „grünen Mitte“ des Hanseringes (ab Juni 2003) zur Aufwertung der Innenstadt bei. Die Hanseringpromenade ist wichtiger Bestandteil des grünen Rings, der die historische Altstadt von Halle umgibt. In einer Bürgerversammlung am Montag, 7. April 2003, 18 Uhr, können sich interessierte Hallenser im Großen Saal des Stadthauses über die Umgestaltungsarbeiten informieren. Zum Termin stellen Dr. Elisabeth Merk, Fachbereichsleiterin Stadtentwicklung und -planung, sowie Günter Bohmert, Fachbereichsleiter Tiefbau/Straßenverkehr die Vorhaben vor. Als kompetente Gesprächspartner stehen neben Fachleuten aus dem Tiefbaubereich auch Vertreter der Unteren Verkehrsbehörde, des Fachbereiches Grünflächen, der HWA und der mit den Planungen beauftragten Büros Cordes (Halle), IVO (Ingenieurbüro für Verkehrsorganisation) sowie heckel&lohrer landschaftsarchitekten (Magdeburg) zur Verfügung. Während die Bauarbeiten an den Straßen bis Ende Oktober 2003 abgeschlossen sein sollen, gehen die Arbeiten an der Promenade im nächsten Jahr (Juni bis August 2004) mit einem letzten Bauabschnitt weiter. (Quelle: Stadt Halle)

Beitrag Teilen

Zurück