Brunnensaison in Halle geht zu Ende

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Stadtgeschehen | Aktuelles
von Tobias Fischer

Beinahe wären die meisten Brunnen in Halle (Saale) in diesem Jahr ausgeblieben. Doch durch Spenden bekamen die Wasserspiele doch das notwendige Wasser. Nun ist schon der Herbst da und die Brunnensaison in Halle geht zu Ende

Brunnensaison in Halle geht zu Ende

Beinahe wären die meisten Brunnen in Halle (Saale) in diesem Jahr ausgeblieben. Doch durch Spenden bekamen die Wasserspiele doch das notwendige Wasser. Nun ist schon der Herbst da und die Brunnensaison in Halle geht zu Ende.

Am 19. September wurden bereits die drei Wasserspielplätze in Heide-Süd, Halle-Neustadt am „Treff“ und auf der Silberhöhe in der Querfurter Straße außer Betrieb genommen. In den nächsten Wochen werden dann, wie in den vergangenen Jahren, auch die Wasserspiele abgeschaltet. Mit der Abschaltung der Patenschaftsbrunnen Nasreddinbrunnen, Goldsole, Großer Bunabrunnen, Tulpenbrunnen sowie Eselsbrunnen, Handwerkerbrunnen und Trinkbrunnen Geiststraße zum 4. Oktober wird die „Brunnensaison“ 2011 beendet.

„Das Engagement vieler Hallenserinnen und Hallenser für die Wasserspiele zeigt, dass Ihnen diese Bereicherung des Stadtraumes wichtig ist", teilte der Beigeordnete Uwe Stäglin mit. Er dankt auch der Umfeldverschönerung am Großen Bunabrunnen. Dadurch wurden hier neue Sitzmöglichkeiten geschaffen.“

Zu den Wasserspielen gehört auch das nach wie vor große Engagement der Freunde der Fontäne. Mit viel persönlichem Einsatz wie z. B. mit dem Fontänefest am 10. September sind sie bestrebt, den Betrieb dieses halleschen Wahrzeichens nach seiner Rekonstruktion im Jahr 2011 nunmehr dauerhaft zu sichern.

Beitrag Teilen

Zurück