Bitte um Unterstützung für den Erhalt der Halleschen Frauenzentren

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Fischer

Geht es nach dem Willen der CDU/FDP-Regierung des Landes Sachsen-Anhalt wird es im kommenden Jahr in Halle kein Frauenzentrum „Weiberwirtschaft“ mehr geben. In einem Schreiben des Ministeriums für Gesundheit und Soziales, das den halleschen Fauenzentren (Weiberwirtschaft, Courage e.V., FKZ des Humanistischen Regionalverbandes) Ende September zuging, heißt es lapidar: „Nunmehr teilen wir Ihnen mit, dass wir Sie im kommenden Jahr nicht mehr fördern werden“. Darüber hinaus wird den betroffenen Einrichtungen „dringend empfohlen“, sämtliche Miet- und Arbeitsverträge zum 31.12. 03 zu kündigen. Die Frauenkommunikationszentren der Stadt Halle erhielten aus Landesmitteln bis zum Jahr 2003 Personal- und Sachkosten. Die Gelder werden in den Einrichtungen für die Anstellung qualifizierten Fachpersonals (im Falle der Weiberwirtschaft einer Projektkoordinatorin) und zur Gestaltung der inhaltlichen Arbeit dringend benötigt. Die bisher für die Förderung maßgebliche Richtlinie wurde zu Beginn des Jahres von der Landesregierung außer Kraft gesetzt. Eine Ersatzregelung wurde seitdem nicht geschaffen.

Bitte um Unterstützung für den Erhalt der Halleschen Frauenzentren

Die geplante Schließung der Frauenzentren spricht von einer beispiellosen Missachtung des ehren- und hauptamtlichen Engagements und der Bedürfnisse von Frauen. Unterstützen Sie /Unterstützt unseren Kampf für die Erhaltung des Frauen- und Lesbenzentrums Weiberwirtschaft sowie der anderen halleschen Frauenzentren durch eine Protest-E-Mail an Ministerpräsidenten Wolfgang Böhmer, Sozial- und Frauenminister Gerry Kley, die gleichstellungspolitischen SprecherInnen der Landtagsfraktionen und / oder die Landtagsabgeordneten. Protest-Text, E-mail-Adressen, Anschrift und Telefonnummern aller Landtagsabgeordneten sowie weitere Informationen gibt es auch unter: www.weiberwirtschaft-halle.de Wollen Sie / Wollt ihr das Frauenzentrum Weiberwirtschaft darüber hinaus unterstützen, freuen wir uns immer über eine Spende (Volksbank Halle e.G., Konto: 101036688, BLZ 80093784).

Beitrag Teilen

Zurück