Aus- und Weiterbildungsmesse: positive Bilanz gezogen

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Chance 2012 | Aktuelles
von Tobias Fischer

Die Veranstalter der Aus- und Weiterbildungsmesse “Chance 2012” haben am Sonntag eine positive Bilanz über die vergangenen drei Messetage gezogen. Rund 10. 000 Besucher wurden in diesem Jahr in der Halle-Messe Bruckdorf gezählt und damit in etwa so viel wie im vergangenen Jahr

Aus- und Weiterbildungsmesse: positive Bilanz gezogen

Die Veranstalter der Aus- und Weiterbildungsmesse “Chance 2012” haben am Sonntag eine positive Bilanz über die vergangenen drei Messetage gezogen. Rund 10.000 Besucher wurden in diesem Jahr in der Halle-Messe Bruckdorf gezählt und damit in etwa so viel wie im vergangenen Jahr. Zum Teil kamen diese freiwillig und aus Interesse, zum Teil wurden sie von der Arbeitsagentur geschickt. Waren es am Freitag Schüler, die in den Vormittagsstunden das Gelände stürmten, kamen am Wochenende viele Eltern mit ihren Kindern, um sich gemeinsam und konzentriert einen Überblick zu den Ausbildungs- und Studienangeboten zu verschaffen. Aber auch Arbeitssuchende, potentielle Existenzgründer und Fachkräfte, die neue Herausforderungen suchen, zählten zu den Besuchern.

235 Aussteller präsentierten sich, informierten über Qualifikationen, Aufstiegsmöglichkeiten, Bildungsangeboten und Unternehmensgründung. Zufrieden zeigte sich Jörg Felsch vom Ausbildungsverbund Olefinpartner e. V. „Gleichwohl wäre es besser gewesen, wenn die Schüler ihre Bewerbungen gleich mitgebracht hätten.“ Auch für Thorsten Halang, Klemme AG aus der Lutherstadt Eisleben, hat sich die Messeteilnahme gelohnt. „Wir sind beim nächsten Mal auf jeden Fall wieder dabei und werden unsere Präsentation noch publikumswirksamer umsetzen.“ Ähnlich positiv äußerte sich auch Christina Raubold – sie feierte am Samstag ihren Geburtstag auf der Messe – über die Gespräche am Stand der Finsterwalder Transport- und Logistik GmbH Halle/S.: „So viele positiven Gespräche hatten wir noch nie, für uns ist die Messe ein voller Erfolg.“ Tobias Kersten von der TABEL Zeitarbeit GmbH Halle/S. schließt sich an: „Wir waren im Vorfeld zugegebenermaßen skeptisch, aber wir konnten sehr qualifizierte Kontakte knüpfen, die mit Sicherheit zur Jobaufnahme führen werden. Auch wir sind wieder dabei.“

An die Generation 50plus richteten sich die Angebote des Beschäftigungspakts Jahresringe. 149 interessierte Arbeitssuchende und Unternehmen mit konkreten Anfragen suchten den Stand des Beschäftigungspaktes Jahresringe auf. 107 von ihnen informierten sich über die Angebote von Jahresringe, zu Beschäftigungsmöglichkeiten, zu Formen der Unterstützung und zur Sicherung des Fachkräftebedarfes. Auf Wunsch bekamen sie eine persönliche Beratung, individuelle Einzelgespräche oder einen Termin. Sylvia Tempel, Geschäftsführerin des Jobcenters Halle (Saale), Träger des Beschäftigungspaktes Jahresringe, war über die Vielzahl der Besucher am Jahresringe-Stand sehr erfreut. Sie betonte wie wichtig es ist, dass die Zielgruppe über 50 durch Jahresringe wieder eine Chance erhält.

Beitrag Teilen

Zurück