An den Rat der wunderschönen Stadt Halle

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Sehr geehrte Damen und Herren, wie Ihnen bekannt ist, lade ich monatlich zu einem Stammtisch ein, um mit Bürgern unserer Stadt Ideen und Anregungen zu entwickeln, wie das Wohnen, Arbeiten und Leben in unserer Stadt noch attraktiver gemacht werden kann.

An den Rat der wunderschönen Stadt Halle

Es handelt sich um einen Gesprächskreis, der bürgerschaftliches Engagement in der Hinsicht fördern soll, daß unabhängig von politischen Interessen persönliche und berufliche Erfahrungen von Bewohnern der Stadt zum Wohle der Stadtentwicklung eingebracht werden. Bei unserem Stammtisch am 27. Oktober 2003 haben wir uns mit dem Thema der Stadtgestaltung, insbesondere der Konzeption zur baulichen Gestaltung des Marktplatzes befaßt. Zur Entwicklung von Ideen zur Marktplatzgestaltung hat die Stadt eine öffentliche, europaweite Ausschreibung durchgeführt. Von den Bewerbern wurden 10 Architektur- und Ingenieurbüros ausgewählt, die Entwürfe zur baulichen Gestaltung des Marktplatzes unter Einbeziehung des Hallmarktes eingereicht haben. Eine Bewertung der eingereichten Arbeiten hat wohl bereits stattgefunden. Soweit uns bekannt ist, wurden die Entwürfe bislang lediglich vom Stadtplanungsamt und dem Gestaltungsbeirat eingesehen und entsprechend bewertet. Die Teilnehmer des Stammtisches sind einvernehmlich der Auffassung, daß es sich bei der Frage der Gestaltung des Marktplatzes um einen Kernbereich des bürgerschaftlichen Interesses handelt. Zur Entscheidung dieser Frage sollten die Bürger in breitester Form beteiligt werden. Je transparenter derartige Entscheidungen gemacht werden, um so eher wird sich auch der Bürger mit seiner Stadt identifizieren. Die Teilnehmer des Stammtisches möchten deshalb dringend anregen, die gestalterischen Vorschläge der Architekten und Ingenieure öffentlich auszulegen und einer öffentlichen Diskussion zuzuführen, bevor endgültig über das Gesamtkonzept entschieden wird. Wir sind der Auffassung, daß die Marktgestaltung ein sehr sensibles und alle Einwohner angehendes Thema ist, welches auch dazu dienen kann, den Bürgern die Schönheit ihrer Stadt in Erinnerung zu bringen. Auch wenn die öffentliche Diskussion der Marktplatzgestaltung mit zusätzlichen Aufwand verbunden ist, sollten die Bürger in diesem Bereich nicht vor vollendete Tatsachen gestellt werden. Mit freundlichen Grüßen im Auftrag des Kulturstammtisches Peter Sodann

Beitrag Teilen

Zurück