Am Rive-Ufer fallen Bäume

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Stadtgeschehen | Aktuelles
von Tobias Matussek

Aus Sicherheitsgründen sollen bei der Diakoniestation vier Ahornbäume fallen.

Am Rive-Ufer fallen Bäume

Und wieder fallen in Halle Bäume. Allerdings zeichnet sich dafür diesmal nicht die Stadt verantwortlich, sondern die Christliche Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe: Auf dem Gelände an der  Diakoniestation Martha-Maria am Riveufer sollen demnächst vier doppelstämmige Ahornbäume gefällt werden. Das Fällen erfolgt in Abstimmung und mit Genehmigung der Unteren Naturschutzbehörde. Es ist laut Martha Maria nötig, da die Standsicherheit der eingrenzenden Grundstücksmauern durch den Druck der Wurzeln nicht mehr gewährleistet ist. Die einsturzgefährdete Mauer bedeutet eine Gefährdung der öf-fentlichen Sicherheit auf dem beliebten, von Radfahrern und Spaziergängern vielgenutzten Weg an der Saale. Der Weg muss für die Dauer der Fällaktion  gesperrt werden und ist dann nur eingeschränkt befahrbar. Für die gefällten Bäume werden 8 mittelgroße hochstämmige Laubbäume mit Sicherheitsabstand als Ersatz gepflanzt. Martha-Maria hat in den letzten Jahren im Gelände Fährstrasse und Krankenhaus Dölau bereits ca. 400 Bäume neu gepflanzt.

Beitrag Teilen

Zurück