Abberufung von Tepasse im Stadtrat abgesetzt

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Der Stadtrat der Stadt Halle (Saale) hat in seiner Sitzung am Mittwoch, 24. September 2003, die Entscheidung zur Abberufung von Herrn Tepasse mit großer Mehrheit von der Tagesordnung abgesetzt.

Abberufung von Tepasse im Stadtrat abgesetzt

Trotz der 48 namentlich vorliegenden Unterschriften zur Abberufung von Tepasse, fünf mehr als erforderlich, war die notwendige dreiviertel Mehrheit durch Nichtanwesenheit von Stadträten gefährdet. In Vorbereitung der Stadtratssitzung war dieses Stimmverhalten auf Grund der überwiegenden Zustimmung aus den Fraktionen nicht vorher sehbar. “In dieser schwierigen Situation kann nur ein gemeinsames Handeln von Verwaltung und Stadtrat dazu beitragen, für die Basis für einen Neubeginn in der Stadt zu sorgen. Die Stadtverwaltung wird auf Grund der erneuten Vertagung der Abberufung die Möglichkeit der disziplinarrechtlichen Suspendierung und Gehaltskürzung gegenüber Herrn Tepasse prüfen”, kommentiert OB Häußler die Situation im Stadtrat. (Quelle: Stadt Halle)

Beitrag Teilen

Zurück