Mit dem historischen Tatra-Zug zum Fest nach Bad Dürrenberg

Foto: Halleschen Straßenbahnfreunde e. V
Stadtwerke Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Der historische Tatra-Zug von 1971 ist für ein Wochenende, am 11. und 12. September, wieder als Linie 5 bis zur Endhaltestelle Bad Dürrenberg unterwegs. Dort findet die Veranstaltung „Technische Jubiläen“ statt, mit vielen Aktionen für die ganze Familie, dem historischen Sonderverkehr – unterstützt vom Halleschen Straßenbahnfreunde e.V. und einem Infostand der Halleschen Verkehrs-AG (HAVAG).

Wie in den 1970er Jahren fährt der historische Tatra-Zug – mit dem Triebwagen 901 und dem originalen Beiwagen 101 – auf der Überlandstrecke als Linie 5 zu seiner südlichsten Endhaltestelle. Von der Wendeschleife an der Heide aus geht es auf nach Bad Dürrenberg. Zudem wird auch der modernisierte Tatra-Zug aus den 1990ern an beiden Tagen auf dieser Strecke eingesetzt. Mit einem zusätzlich eingesetzten Niederflurpendelwagen zwischen Ammendorf und Bad Dürrenberg werden im Veranstaltungszeitraum zwei Verbindungen je Stunde zwischen Halle und Bad Dürrenberg angeboten. Die Fahrzeiten der Sonderfahrten können in den Fahrplanauskünften abgerufen werden.

Fest „Technische Jubiläen“ in Bad Dürrenberg

Viele Ereignisse feiern in diesem Jahr ihren Geburtstag mit einem bunten Rahmenprogramm am Samstag und Sonntag, 11. und 12. September 2021. So befährt die Straßenbahn seit 95 Jahren ihre südlichste Endhaltestelle in Bad Dürrenberg; seit 1971 durchgehend als Linie 5. Die ehemalige Kohlebahn zwischen Tollwitz und Bad Dürrenberg nahm vor 185 Jahren ihren Betrieb auf und die Eisenbahnstrecke Leipzig-Großkorbetha wird seit 165 Jahren befahren.

Weitere Informationen zum historischen Sonderverkehr, inklusive Fahrplan, finden sich auf der Internetseite des Halleschen Straßenbahnfreunde e.V.

Beitrag Teilen

Zurück