Markthändler wieder zurück auf den Marktplatz!

FDP Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Die Freien Demokraten sprechen sich gegen das städtische Verkaufsverbot für Markthändler aus. Wenn die notwendigen Hygienemaßnahmen eingehalten werden, gehe von den Verkaufsständen keine erhöhte Infektionsgefahr aus.

„Ein striktes Verbot für die Händler auf dem Marktplatz halten wir weder für erforderlich, noch für angemessen. Die Begründung seitens der Stadt, größere Menschenansammlungen vermeiden zu wollen, ist mehr als mangelhaft. Schon vor der Corona-Pandemie waren die hier prognostizierten Menschenansammlungen auf dem Markt nicht zu erkennen. Warum es grade jetzt so sein sollte, ist nicht nachvollziehbar“, so der stellv. Kreisvorsitzende Andreas Silbersack. Gleiches gelte auch für die anderen Wochenmärkte und das sogenannte Reisegewerbe in Halle.

„Hinter jedem betroffenem Händler steht aktuell die bedrohte wirtschaftliche Existenz. Wenn man die Situation mit den Supermärkten vergleicht, erscheint der Einkauf von Lebensmitteln an der frischen Luft auf dem weitläufigen Marktplatz deutlich sicherer. Unserer Ansicht nach handelt es sich hierbei um willkürliche Maßnahmen ohne jegliche wissenschaftliche Evidenz. Zudem haben die Händler und die Bürger bewiesen, dass sie die Hygienemaßnahmen einhalten können. Deshalb fordern wir eine umgehende Rücknahme dieses faktischen Berufsverbotes“, so Silbersack abschließend.

Beitrag Teilen

Zurück