Mit Kompass, Kampfgeist und Kreativität durch schwere Zeiten

IHK präsentiert Erfolgsgeschichten aus 30 Jahren Marktwirtschaft | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Angesichts großer Herausforderungen auf die eigenen Stärken besinnen: Um den regionalen Firmen Mut zu machen, veröffentlicht die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) auf ihrer Internetseite regelmäßig Erfolgsgeschichten aus 30 Jahren Marktwirtschaft. „Viele Unternehmerinnen und Unternehmer haben damals den Kaltstart in ein neues System geschafft“, erklärt Reinhard Schröter, stellvertretender Hauptgeschäftsführer. „Wir lernen: Kompass, Kampfgeist und Kreativität haben geholfen, sich zu behaupten – lassen wir uns davon auch jetzt leiten!“

Die präsentierten Geschichten stammen aus der gesamten Region – hier nur drei Beispiele, mehr regelmäßig unter www.halle.ihk.de:

  • Halle (Saale) – Aus dem Keller an die Weltspitze: Die SONOTEC GmbH ist auf dem Gebiet medizintechnischer Ultraschallsensoren auf dem Weltmarkt führend. Begonnen hatten die Gründer im Keller eines ihrer Elternhäuser. Die Motivation, die Besten auf ihrem Gebiet sein zu wollen, war der Schlüssel ihres Erfolgs.

  • Lutherstadt Eisleben – Durchs Feuer gegangen: EWS „Die Schuhfabrik“ e. K., die Feuerwehrstiefel und Sicherheitsschuhe herstellt, ist ebenfalls auf dem Weltmarkt erfolgreich. Die Geschichte der vergangenen 30 Jahre ist eine von brenzligen Situationen und zündenden Ideen.

  • Oranienbaum Wörlitz – Apfelkuchen für Kanzler Kohl: Seit 106 Jahren, über vier Generationen und durch fünf politische Systeme führt die Familie Pirl das Hotel „Zum Stein“ in Wörlitz. Sie überstand die Jahrhundertflut 2002 und ist in der Corona-Krise besonders gefordert. Ihr Credo: „Wer erfolgreich sein will, muss seine Wurzeln kennen.“

Beitrag Teilen

Zurück