Maya mare und Hallenbäder schließen ab 2. November

Stadtwerke Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Laut der heute beschlossenen 2. Verordnung zur Änderung der Achten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt, werden ab kommenden Montag unter anderem Fitnessstudios, Sportanlagen und Schwimmbäder geschlossen. Das Maya mare inklusive des Viva mare und die Schwimmbäder der Bäder Halle GmbH, Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe, sowie die Robert-Koch-Schwimmhalle, haben demzufolge noch bis einschließlich Sonntag, 1. November, für ihre Gäste geöffnet. 

Ab Montag, 2. November, wird der öffentliche Badebetrieb in diesen Einrichtungen eingestellt. Diese Maßnahmen sind zunächst bis Montag, 30. November, angeordnet.

Vom 2. bis 30. November werden alle durch die Bäder Halle GmbH betriebenen Schwimmbäder (Saline, Stadtbad, Schwimmhalle Neustadt und die Robert-Koch-Schwimmhalle) für die öffentliche Nutzung geschlossen sein. Schwimmkurse, die durch die Schließung ausfallen, werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Auch das Bade- und Saunaparadies Maya mare inklusive Gesundheitsclub Viva mare bleiben vom 2. bis 30. November geschlossen. Alle betroffenen Schwimm- und Präventionskurse werden zu gegebener Zeit nachgeholt. Aktuelle Informationen sind immer online unter www.mayamare.de zu finden.

Beitrag Teilen

Zurück