BIOS-Konferenz fördert Standardisierung

Stadtwerke Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Heute, am Donnerstag, 6. August 2020, trafen sich bundesweite Hersteller von Apps und Systemen für barrierefreie Informations- und Orientierungssysteme (BIOS). Die Stadtwerke Halle GmbH (SWH) lud zusammen mit dem Unternehmen RTB GmbH zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch ein. Die Hallesche Verkehrs-AG (HAVAG), ein Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe, ist bundesweit Vorreiter bei der Erprobung eines Systems, das Sehbehinderten und Blinden die Nutzung des Nahverkehrs erleichtert. Der gemeinsame Austausch dient auch der weiteren Standardisierung ähnlicher Anwendungen.

„Als Innovationstreiber sind wir Initiator und Motor für eine technische Neuerung, die Sehbehinderten und Blinden die Fahrt mit Bahn und Bus zukünftig erleichtert. Uns geht es auch um gesellschaftliche Teilhabe für all unserer Fahrgäste“, sagte Matthias Lux, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Halle, auf der Konferenz. Die Testphase des Systems an ausgewählten Straßenbahnen und Signalanlagen ist bereits erfolgreich verlaufen. Gemeinsam mit den Herstellern RTB und Siemens entwickelte die HAVAG ab 2014 das barrierefreie Informations- und Orientierungssystem (BIOS). Bereits in einem frühen Stadium bezogen die Beteiligten das Berufsförderungswerk Halle GmbH, den Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen-Anhalt, das Landesbildungszentrum für Körperbehinderte Halle (Saale) (LBZ) und den Fahrgastbeirat der HAVAG in die Konzeption ein. Inzwischen wurden auch die technischen Details für die Anwendung an Fahrzeugen und Lichtsignalanlagen zusammengetragen. Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Serienausrüstung gemeistert.

Mit Hilfe des deutschlandweit einmaligen BIOS-Systems wird der Nahverkehr barrierefreier für Menschen mit Sehbehinderung sowie Blinden. Neben einem kleinen Handsender wurde eine eigene App entwickelt. Ist sie einmal auf dem Smartphone aktiviert, empfängt die einfahrende Straßenbahn das Signal von der App oder dem Handsender. Über den Außenlautsprecher der Bahn werden dann Linie sowie Ziel angesagt. Das System hilft auch nachts bei der Orientierung. Teilweise werden in den Nachtstunden die Orientierungssignale an den Ampeln ausgeschaltet. Kommen Menschen mit Sehbehinderung mit Sender oder App in die Nähe einer Ampel, soll zukünftig das Tonsignal wieder kurzzeitig eingeschaltet werden. Weitere Infos gibt es für Interessierte auf der Internetseite der HAVAG und beim Berufsförderungswerk Halle GmbH.

Barrierefreies Informations- und Orientierungssystem für Blinde und Sehbehinderte in der Testphase from Hallelife.de on Vimeo.

Beitrag Teilen

Zurück