HAVAG erneuert Gleise in Altstadt

Stadtwerke Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Die Stadt Halle (Saale) und die Hallesche Verkehrs-AG (HAVAG), ein Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe, arbeiten weiter an der Modernisierung des Straßenbahn-Netzes in der Stadt. In der Zeit vom 16. Juli bis 26. August 2020 werden die Gleise in der Schmeerstraße und Rannischen Straße erneuert. Die Bauarbeiten im Bereich zwischen dem Marktplatz (Höhe Thalia-Buchhandlung)  und der Haltestelle Franckeplatz finden in den Sommerferien statt, um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.

Der Baubereich wird für den Verkehr gesperrt, vorhandene Parkplätze können während der Baumaßnahme nicht genutzt werden. Der Straßenbahnverkehr wird während der Bauphase über Große Steinstraße und Leipziger Turm umgeleitet, die Nachtbusse verkehren zum Hallmarkt. Gehwege bleiben für Fußgänger passierbar. In Höhe des Alten Marktes wird eine Querung der Baustelle für Fußgänger möglich sein.


Was wird gebaut?

Die fahrgastarme Zeit der Sommerferien wird genutzt, um die kompletten Gleise zwischen Marktplatz und Großer Berlin zu erneuern. Dies ist dringend notwendig. Schienen und Schienenlagerungen werden ausgewechselt, der Gleisverlauf bleibt bestehen.

Um die Dauer der Baustelle so gering wie möglich zu halten, wird im Zwei-Schicht-System von 5 Uhr bis 22 Uhr gearbeitet.

Die Bürgersteige sind von der Baumaßnahme nicht betroffen, so dass der Zugang zu den Wohnhäusern und Geschäften gewährleistet ist.


Umleitung der Straßenbahn- und Nachtbuslinien

Die Straßenbahnlinien 1, 3, 7, 8 9, 94 und 95 fahren in dieser Zeit zwischen Marktplatz und Franckeplatz nicht, stattdessen werden diese über die Große Steinstraße und den Leipziger Turm umgeleitet. Die Straßenbahnlinie 16 wird während der Bauarbeiten nicht eingesetzt. Die Nachtbuslinien 91 und 97 werden über Hallmarkt umgeleitet. Details zu den Umleitungen werden noch bekanntgegeben.


Informationen

Die HAVAG  informiert wie üblich umfassend auf ihren Kanälen und setzt für diese Baustelle an den ersten Sperrtagen am 16. und 17. Juli Info-Teams an den Knotenpunkten ein. Das MDV-Infomobil ist ebenfalls vor Ort. 

Beitrag Teilen

Zurück