Kaufhof/Karstadt: Erhaltet die Arbeitsplätze und unsere Innenstadt!

DIE LINKE Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Der Konzern Galeria Kaufhof / Karstadt steckt wieder einmal in der Krise, dieses mal auch bedingt durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen. Es sollen Umstrukturierungen durchgeführt werden, die Schließung von etlichen Filialen steht im Raum.

Was das für Angestellte allzu oft bedeutet, haben vergangenen “Sanierungen” gezeigt: Sie werden als reine Kostenfaktoren betrachtet und entlassen. Als DIE LINKE Halle fordern wir deshalb, dass ausnahmslos alle der 170 Arbeitsplätze in Halle erhalten werden müssen! Fast immer leiden die Beschäftigten unter Krisen, obwohl sie jeden Gewinn des Unternehmens erwirtschaften und keine Schuld an einer vielleicht fehlgeschlagenen Firmenpolitik oder den Rahmenbedingungen tragen. Auch Kommunen wie die Stadt Halle, die ohne die Filialen unter gigantischem Leerstand leiden würden, werden im Stich gelassen. Die Fehler vergangener Sanierungen dürfen sich deshalb nicht wiederholen. Wir fordern alle Beteiligten dazu auf, für den Erhalt der Arbeitsplätze und wichtigen Standorte zu sorgen. Wir begrüßen, dass die Stadtverwaltung Gespräche mit den Filialen führen will. Zur Not müssen aber Land und Bund den Erhalt garantieren, in dem sie entsprechende Bedingungen vorgeben oder den Konzern enteignen.

Beitrag Teilen

Zurück