45.000 Mund-Nasen-Schutze an HAVAG-Kunden verteilt

HAVAG | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Bereits seit Donnerstag, 23. April 2020, muss jede*r Nutzer*in des ÖPNV in den Fahrzeugen der Halleschen Verkehrs-AG (HAVAG), einem Unternehmen der Stadtwerke Halle GmbH, eine textile Barriere im Sinne eines Mund-Nasen-Schutzes tragen. Die HAVAG hat bisher über 45.000 solcher Mund-Nasen-Schutze an ihre Kundinnen und Kunden verteilt und verkauft. Bereits nahezu 100 Prozent der Fahrgäste halten sich an die neue Regelung. 

Seit 20. April 2020 sind mehrere Teams der HAVAG in den Straßenbahnen unterwegs und verteilen dort eine begrenzte Anzahl von Mund-Nasen-Schutze an ihre Kundinnen und Kunden. Am 5. und 6. Mai verteilte die HAVAG zudem Mund-Nasen-Schutze kostenfrei an ihre Abonent*innen. Die Aktion wurde dankbar angenommen: Über 20.000 Mund-Nasen-Schutze wurden an beiden Tagen am Betriebshof Freiimfelder Straße ausgegeben.

Ein Mund-Nasen-Schutz kann zudem noch bis 30. Mai 2020 in den HAVAG-SERVICE-CENTERN für einen Euro erworben werden. Das Angebot ist auf eine Abgabe von maximal zwei Stück pro Abonnent*in oder Ticketkäufer*in begrenzt und gilt, solange der Vorrat reicht.

Mit diesem Service unterstützt die HAVAG die Hallenserinnen und Hallenser, die den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Denn jeder Fahrgast ist verpflichtet, eine textile Barriere im Sinne eines Mund-Nase-Schutzes zu tragen.

Zur Covid-19-Prävention werden auch weiterhin bei allen Fahrzeugen der HAVAG die Türen automatisch geöffnet, um einen unnötigen Kontakt mit dem Türtaster zu vermeiden. In den Bussen bleibt ebenfalls weiterhin die erste Tür dauerhaft geschlossen. Die dritte Tür ist eine Automatiktür, die das Fahrpersonal nur nach betätigtem Fahrgastwunsch öffnet. Somit öffnet nur die mittlere Tür automatisch. Das Fahrpersonal wird generell mit Mund-Nasenschutz-Masken ausgestattet, um sich und andere bei Kundenkontakt zu schützen.  Zudem werden die Fahrzeuge der HAVAG weiterhin regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

Beitrag Teilen

Zurück