OB Wiegand verurteilt verbale Angriffe gegen Mitarbeiter des Gesundheitswesens

Stadt Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des halleschen Gesundheitswesens sehen sich zu Unrecht verstärkt verbalen Attacken ausgesetzt. Grund ist offenbar die Unterstellung, Mitarbeiter von Krankenhäusern und ambulanten Pflegediensten seien mit COVID-19 infiziert. 

Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand verurteilt derartige Angriffe scharf: „Das Vorgehen bei positiven COVID-19-Fällen ist klar geregelt und wird in den Krankenhäusern in Halle (Saale) vollumfänglich entsprechend der Hygiene-Standards des Robert-Koch-Instituts gehandhabt. Der Schutz von Patienten und Mitarbeitern hat höchste Priorität. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der Gesundheitsversorgung bereiteten sich seit Wochen intensiv auf die Situation vor, die eintreffen könnte, wenn die Zahl der Infizierten weiter steigt. Für ihren engagierten und unermüdlichen Einsatz unter den aktuell schwierigen Bedingungen danke ich herzlich.“

Beitrag Teilen

Zurück