HAVAG setzt Linie 4E ein

Stadtwerke Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Ab Mittwoch, 25. März 2020, setzt die Hallesche Verkehrs-AG (HAVAG), ein Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe, eine Verstärkerlinie 4E auf dem Abschnitt „Hauptbahnhof – Franckeplatz – Rennbahnkreuz – Heide-Universitätsklinikum“ ein. Zudem kommen auf den Linien 9 und 10 längere Fahrzeuge zum Einsatz.

Am 23. März 2020 wurde im ÖPNV der Stadt Halle (Saale) der erweiterte Samstagsfahrplan einführt. Nun erfolgt die Feinsteuerung und die Aufnahme von Hinweisen der Kundinnen und Kunden. Um eine angemessene Distanz zu ermöglichen wird das Angebot auf dem Streckenabschnitt „Hauptbahnhof – Heide-Universitätsklinikum“ erhöht.

Aus diesem Grund wird die HAVAG ab Mittwoch, den 25. März 2020, bis auf Weiteres eine Verstärkerlinie 4E auf dem Abschnitt „Hauptbahnhof – Franckeplatz – Rennbahnkreuz – Heide-Universitätsklinikum“ einsetzen, die in der Zeit von ca.  5 Uhr bis 8 Uhr und 13 Uhr bis 17 Uhr verkehren wird.

Die Abfahrtszeiten sind in der App „easy.GO“, in der Online-Fahrplanauskunft auf der Webseite der HAVAG und in der interaktiven Stadtkarte „Mobile M.app“ in der Smartphone-App „Mein HALLE“ abrufbar. Sie werden zusätzlich an den optischen Fahrgastanzeigen an den bekannten Haltestellen angezeigt. Auf der Webseite der HAVAG unter www.havag.com werden die Fahrplantabellen schnellstmöglich zum Download angeboten.

Zudem setzt die HAVAG seit Montag, 23. März, auf den Straßenbahnlinien 9 und 10 Fahrzeuge mit einer Länge von 45 Metern, statt wie bisher 30 Metern, ein. Ziel ist es, durch Fahrten mit größeren Fahrzeugen auf dem Abschnitt „An der Eselsmühle“ und „Saline“ das Platzangebot und damit den Sicherheitsabstand deutlich zu erhöhen. Die Fahrgäste werden gebeten, zwischen Halle-Neustadt und Saline die Straßenbahnlinien 2 und 9 zu benutzen. Zwischen Halle-Neustadt und Steintor sollten die Fahrgäste die Linien 2 und 10 benutzen. Diese verkehren auf dem Abschnitt zwischen der Haltestelle „An der Eselsmühle“ und der Haltestelle „Am Steintor“ im gleichen Linienverlauf.

Beitrag Teilen

Zurück