Aus der Höhe und von unten betrachtet!

Fotos: Manfred Boide
Hallescher Weihnachtsmarkt | Aktuelles
von Manfred Boide

Der Blick auf das bunte Treiben von den Hausmannstürmen hat auch eine beruhigende Wirkung, währenddessen die Fahrt mit Kettenkarussell nichts für schwache Nerven ist. Das hört man bis weit in die Stadt hinein und die laute Musik trägt auch nicht zur Beruhigung bei. Fast 55.000 farblich unterschiedliche LEDs verstärken noch den Druck auf alle Sinnesorgane. 

Das ist die Fahrt bis auf 80 Meter Höhe hinauf kaum noch spürbar, so ein Fahrgast kurz vor dem Einsteigen ins Karussell. Dennoch gibt es keine leeren Plätze und die Warteschlange nimmt nicht ab, die Betreiber aus Magdeburg wird es freuen. Von unten betrachtet ist es genauso spektakulär, da bietet sich das Ausprobieren mit den Einstellungen an der Kamera nahezu von selbst an.

Und wer dann noch die Kondition aufbringt kann noch einmal 100 Meter weiter, über 80 Meter aufsteigen, aber zu Fuß und von den Hausmannstürmen den gesamten Weihnachtsmarkt in seiner farblichen Pracht überblicken.

 

Beitrag Teilen

Zurück