#HalleZusammen jetzt in der ARD Mediathek

MDR | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

An dem Solidaritätskonzert für ein offenes, tolerantes und friedliches Miteinander nahmen am 19. Oktober in Halle bis zu 16.000 Gäste teil. Die Höhepunkte der Veranstaltung sind jetzt in der ARD Mediathek abrufbar.

Bei der Konzert-Veranstaltung #HalleZusammen, organisiert vom Mitteldeutschen Rundfunk zusammen mit Radio Brocken, 89.0 RTL, radio SAW, ROCKLAND, Mitteldeutscher Zeitung und der Stadt Halle, traten am vergangenen Samstag von 14 bis 22 Uhr lokale, regionale und überregionale Ensembles und Künstler auf, unter anderem Mitglieder des MDR-Rundfunkchors, Mark Forster, Klan, Alice Merton, Joris und Max Giesinger. Zudem fanden Live-Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern der Stadtgesellschaft statt.

Der MDR hat das komplette Konzert als Livestream übertragen. Allein auf Facebook haben bisher rund 500.000 Menschen hierauf zugegriffen. Zudem sind die Bühnenhighlights ab sofort in der ARD Mediathek zu erleben (https://www.ardmediathek.de/mdr/). Dort findet sich auch der Auftritt von Mark Forster, der sagte "Wir sind heute hier, um mit unserer Liebe den Hass leise zu machen." Oder der von Michael Schulte: "Menschen, die so etwas machen, die werden uns ... dieses friedliche Miteinander nicht kaputt machen." Und auch Max Giesinger ist natürlich noch einmal zu erleben, er war überzeugt "wir stehen hier für etwas Gutes ein, weniger Hass und mehr Liebe."

Beitrag Teilen

Zurück