USV Halle und Universität planen - Kooperationsvertrag für die Aufrechterhaltung des studiFITs im Lührmann-Gebäude

OB-Kandidat Silbersack | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Der USV Halle, vertreten durch deren Präsident und OB-Kandidat Andreas Silbersack, plant mit der Martin-Luther-Universität einen Kooperationsvertrag. Mit diesem soll der Betrieb des studiFIT im Lührmann-Gebäude aufrecht erhalten werden.

„Nach einem konstruktiven Gespräch mit dem Kanzler der Universität, Markus Leber, prüfen wir nun die finanziellen Rahmenbedingungen. Der USV Halle würde die Trägerschaft für das studiFIT übernehmen. Das Interesse nach einem gut ausgestatteten Kraftraum ist bei den Mitgliedern des USV Halle groß. Daher würde es zu einer win-win-Situation kommen: Das studiFIT profitiert von der Verwaltungsstruktur des USV Halle und die Studenten können weiterhin preiswert Sport betreiben. Auf der anderen Seite bieten wir den Mitgliedern des USV Halle eine weitere Möglichkeit an, sich sportlich zu betätigen. Dabei nehmen wir selbstverständlich Rücksicht auf die Forschung sportwissenschaftlicher Studiengänge“, so der USV-Präsident Andreas Silbersack.

Schon am kommenden Freitag soll das Gelände besichtigt werden, um sich ein besseres Bild der Situation zu machen.

„Bestenfalls soll der Kooperationsvertrag zum 01.12.2019 in Kraft treten. So geben wir den Nutzern, wie auch den Angestellten des studiFITs eine langfristige Perspektive und vor allem Sicherheit“, so Silbersack abschließend.

Beitrag Teilen

Zurück