Alt oder neu! - Rätselhafte Pfahlbauten.

Fotos: Manfred Boide
Rannische Straße | Aktuelles
von Manfred Boide

Derzeit nutzen interessierte Zuschauer während der Wartezeit auf ihre Straßenbahn an der Rannischen Straße 11 zur Beobachtung der Bauarbeiten und spekulieren, welche eigenartigen Gebilde da in zwei Meter Tiefe freigelegt sind. Manche meinen, es sind alte Fundamente, die auf die Begutachtung durch das Landesamt für Archäologie warten. 

Aber das Rätsel lässt sich schnell auflösen. Es sind sogenannte „Pfahlgründungen“, die auf Grund der fragilen Bodenverhältnisse vor drei Monaten extra für das neue Wohn- und Geschäftshaus eingebracht werden mussten. Nach Fertigstellung schließt sich eine weitere Baulücke in der Stadt.

Beitrag Teilen

Zurück