STARK III-Förderung für GS „Albrecht Dürer“ in Halle

Sachsen-Anhalt | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Die Stadt Halle/Saale erhält in diesen Tagen Post mit zwei Bescheiden aus dem Förderprogramm STARK III. Für die Sanierung der Grundschule „Albrecht Dürer“ erhält die Stadt Fördermittel von der EU und dem Land Sachsen-Anhalt. Die energetische Sanierung wird mit 2.239.264,60 Euro unterstützt, für die allgemeine Sanierung stehen 319.894,94 Euro bereit.

Finanzminister André Schröder: „Über das Förderprogramm STARK III unterstützen wir Kommunen bei Investitionen, die helfen Energie zu sparen. Das erhöht den Klimaschutz und senkt für die Städte und Gemeinden, wie jetzt für Halle/Saale, langfristig die Betriebskosten, weil  zum Beispiel LED-Leuchten weniger Energie verbrauchen als herkömmliche Leuchten. Oder, weil durch eine Dämmung energiesparender die Wunsch-Raumtemperatur gehalten werden kann.“

Mit dem ersten Bescheid wird die energetische Sanierung unterstützt. Das Geld stammt aus dem EFRE-Fonds der EU (anwendbar im STARK III – Programm für Städte mit mehr als 10.000 Einwohnern). Geplant sind unter anderem eine neue Dämmung der Keller- und Außenwände, neue Fenster, Austausch der Heizflächen, neue Warmwasseraufbereitung für die Duschen sowie die Installation einer energieeffizienten LED-Beleuchtungsanlage.

Der zweite Bewilligungsbescheid soll die allgemeine Sanierung unterstützen (die ist nicht förderfähig über EU-Mittel, hier kommt reines Landesgeld zum Einsatz). Geplant sind unter anderem die Schaffung eines neuen Haupteingang mit Foyer, Anbau eines barrierefreien Aufzugs, Erneuerung aller Innentüren, Bodenbeläge und Wandflächen. 

Beitrag Teilen

Zurück