Erfolgsgeschichte der Peißnitzhaus Förderkreis gern. Genossenschaft eG

Foto: Peißnitzhaus e.V.
Peißnitzhaus e.V. | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Die Genossenschaft startete im Juni 2013 mit 36 Mitgliedern. Darunter prominente Hallenser wie dem damaligen Stadtrats-Vorsitzenden Harald Bartl und dem Kinderarzt Detlef Wend. Inzwischen ist die Genossenschaft im 5. Jahr ihres Bestehens auf 130 Mitglieder angewachsen. Die Genossenschaft ist eine der ersten und erfolgreichsten Kulturgenossenschaften im Osten Deutschlands. Sie unterstützt die Projekte des Peißnitzhaus e. V. und hat mit der Stadtverwaltung den neuen und langfristigen Mietvertrag abgeschlossen. Ziel der Genossenschaft ist die dauerhafte Betreibung des Peißnitzhaus.

Zum Pressetermin geben drei neue Mitglieder Auskunft, weshalb sie die Genossenschaft unterstützen: Christa Erdmann ist seit vielen Jahren mit Ihrer semi-profesionellen VideoCamera vor Ort und hält in Bild und Ton die Höhenpunkte des Peißnitzhauses für unser Archiv fest. Frank Sitta ist mit seiner Familie schon lange Stammgast bei uns. Nun ist er auch Mitglied in der Genossenschaft geworden. Er möchte uns als Hallenser und auch als Bundestags-Abgeordneter unterstützen. Frank Braun packt bei fast jeden Arbeitseinsatz kräftig mit an und empfindet das als willkommenen Ausgleich zu seinem Bürojob in einer Behörde, die sich mit Finanzen beschäftigt.

Unsere jüngsten Genossenschaftsmitglieder sind übrigens 3 und 6 Jahre alt. Die Eltern sehen die Mitgliedschaft als innovative und nachhaltige Chance für ihre Kinder an, Geld anzulegen. Sind die Kinder erwachsen, können sie selbst entscheiden, ob sie ihre Einlage weiter gemeinnützig für das Peißnitzhaus arbeiten lassen oder es auszahlen lassen.

Damit wir die Sanierung zügig vorantreiben können, will die Genossenschaft in den nächsten Wochen 150 Mitglieder stark werden. Bis zum Jahresende 2020 sollen es 300 Mitglieder sein.

Ein Genossenschaftsanteil beträgt 1000 Euro. Der Eintritt wird bei Bedarf durch die Möglichkeit der Ratenzahlung erleichtert. Der Beitritt zur Genossenschaft ist inzwischen auch zu einer Geschenkidee nicht nur für das bevorstehende Weihnachtsfest geworden...

Beitrag Teilen

Zurück