Bernd Ruf mit fünf Golden Melody Awards in Taiwan ausgezeichnet

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Golden Melody Awards | Aktuelles

Gestern Abend wurde Dirigent Bernd Ruf mit fünf Golden Melody Awards ausgezeichnet, gemeinsam mit dem Orchester GermanPops und der taiwanesischen Popband Sodagreen für das Album „Winter Endless“. Die Auszeichnung ist mit dem US-amerikanischen Grammy oder dem deutschen ECHO Klassik vergleichbar. Achtmal nominiert gewannen sie in fünf Kategorien: „Best Mandarin Album“, „Best Band“, „Best Lyricist“, „Best Album Producer“ und „Best Musical Arranger“.

Bernd Ruf mit fünf Golden Melody Awards in Taiwan ausgezeichnet

Sodagreen zählt zu den erfolgreichsten Pop Bands in Taiwan und China. Die taiwanesische Indierockgruppe war für die CD-Aufnahme eigens nach Berlin gekommen, um gemeinsam mit dem 50-köpfigen German Pops Orchestra unter der Leitung von Bernd Ruf das Album live vor Publikum aufzunehmen. Obgleich die Musik für „Winter Endless“ poppig leicht wirkt, kreisen die Liedtexte um ernste Themen, wie die Tschernobyl-Katastrophe, Konzentrationslager in Nazi-Deutschland oder die Berliner Mauer.

Bernd Ruf gilt als renommierter Vertreter im Bereich Classical Crossover. Der Lübecker Hochschulprofessor für Popularmusik, Jazz und Weltmusik, Saxofonist, Klarinettist und Dirigent hat bereits mit Bands und Musikern wie Deep Purple, Supertramp, Jethro Tull, Toto oder Paul McCartney zusammengearbeitet. Alljährlich dirigiert er während der Händelfestspiele in Halle das Abschlusskonzert „Bridges to Classics“ und das Galakonzert der Filmmusiktage Sachsen-Anhalt.

Diesen Monat ist sein neustes CD-Album „buxtehude_21 on the bridge“ erschienen. Gemeinsam mit seinem Lübecker Kollegen Franz Danksagmüller (Orgel bzw. LiveElektronik) spielt Bernd Ruf auf dem Sopransaxophon Werke von Dieterich Buxtehude, Georg Friedrich Händel und Franz Tunder, die als Grundlage für improvisatorische Bearbeitungen genommen worden. Hinzu kommen vier Neukompositionen, denen aber auch barocke Wurzeln innewohnen. Vom unverwüstlich genialen Kern der Barockmusik fegen zwei Spitzenmusiker sämtlichen Staub weg. (Bernd Schrammek, RBB Kulturradio)

Weitere Informationen zu Bernd Rufs breit gefächerten Crossover-Projekten:

www.berndruf.de

www.germanpops.de

Beitrag Teilen

Zurück