15 Parteien zur Wahl zugelassen

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Politik | Aktuelles
von Tobias Fischer

Der Landeswahlausschuss hat am Montag festgestellt, welche Parteien zu den Kommunalwahlen am 7. Juni in Sachsen-Anhalt antreten dürfen. Neben den fünf bereits durch Abgeordnete im Bundestag vertretenen Parteien CDU

15 Parteien zur Wahl zugelassen

Der Landeswahlausschuss hat am Montag festgestellt, welche Parteien zu den Kommunalwahlen am 7. Juni in Sachsen-Anhalt antreten dürfen. Neben den fünf bereits durch Abgeordnete im Bundestag vertretenen Parteien CDU. SPD, Bündnis 90/Grüne, Die Linke und FDP wurden auch zehn kleinere Vereinigungen antreten. Ingesamt sind rund 2 Millionen Wahrberechtigte aufgerufen, neue Kommunalparlamente zu wählen. Auch in Halle (Saale) wird nach fünf Jahren ein neuer Stadtrat gewählt. 40.000 Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren dürfen erstmals zur Wahlurne treten.

Zugelassen sind:
Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

Freie Demokratische Partei (FDP)

Die Linke (Linke)

Bündnis 90/Die Grünen (Grüne)

Deutsche Kommunistische Partei (DKP)

Deutsche Soziale Union (DSU)

Deutsche Zentrumspartei - Älteste Partei Deutschlands gegründet 1870 (ZENTRUM)

future! - Die junge Alternative (future!)

Kommunistische Partei Deutschlands (KPD)

Mensch Umwelt Tierschutz (Die Tierschutzpartei)

Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)

NEUES FORUM (FORUM)

Ökologisch-Demokratische Partei (ödp)

STATT Partei DIE UNABHÄNGIGEN (STATT Partei)

Beitrag Teilen

Zurück