17.03.2017, 23:04 Uhr von hallelife.de | Redaktion

KUBAS

CeBIT 2017 - Uni Halle präsentiert innovative IT-Projekte

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) präsentiert sich mit zwei App-Entwicklungen auf der weltweit größten Digitalmesse CeBIT, die vom 20. bis 24. März 2017 in Hannover stattfindet. Forscher des Instituts für Wirtschaftsinformatik der MLU stellen sich mit ihrem Projekt "KUBAS", einem App-basierten System zur Koordination von freiwilligen Helfern, vor. 

Mit dabei sind auch die Gründer des Startup-Unternehmens "SmartSelf", die eine Web-App entwickelt haben, die Profispielern – sogenannten Streamern – dabei hilft, auf gängigen Social-Live-Streaming-Plattformen Einkünfte zu erwirtschaften. Die digitale Transformation ist das zentrale Thema der CeBIT in diesem Jahr.

Mit der verbesserten Koordination von Helfern im Katastrophenfall beschäftigt sich das Forschungsprojekt "KUBAS". Gemeinsam mit Verbundpartnern entwickeln Wirtschaftsinformatiker eine IT-basierte Gesamtlösung zur effektiven und effizienten Koordination von Ressourcen im Krisen- und Katastrophenfall. Das anwendungsorientierte Forschungsprojekt basiert auf der App "Hands2Help", die bereits erfolgreich in der Praxis getestet wurde. Anstoß für die Entwicklung der App war das Saale-Hochwasser 2013. Das Forschungsprojekt "KUBAS"  wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Die drei Gründer der Firma "SmartSelf" haben aus ihrer Leidenschaft für Videospiele im Internet ein Geschäftsmodell gemacht. Mit einem käuflichen Programm stellen sie Streamern statistisches Insiderwissen zur Verfügung, etwa über das Nutzungsverhalten der Zuschauer, die ihnen bei ihren Spielen live über die Schulter schauen. Je mehr Klicks, also Zuschauer, ein Profispieler hat, desto mehr Geld kann er etwa durch Anzeigenwerbung auf seinem Kanal verdienen. Die App hilft den Streamern, ihre Zuschauer effizient anzusprechen und zu binden. Finanzielle Starthilfe erhalten jungen Unternehmer, die vom Gründerservice beraten werden, durch das EXIST-Gründerstipendium, einem Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Auf der CeBIT will das Team sein Netzwerk erweitern und potenzielle Kunden für die Web-App gewinnen.

Das Startup "SmartSelf" und das Projekt "KUBAS" stellen sich und ihre Exponate in Halle 6 am Stand B24 vor. Begleitet werden die jungen Unternehmer und Forscher vom MLU-Gründerservice sowie von Mitarbeitern der Transferstelle der Uni Halle. Sie informieren in Hannover über ihre Angebote für Studierende, Wissenschaftler und Absolventen, die anwendungsorientierte Ideen umsetzen und gründen wollen. Die Präsentation findet im Rahmen des gemeinsamen Messeauftritts "Forschung für die Zukunft" von Hochschulen der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen statt.

Martin‐Luther‐Universität Halle‐Wittenberg

weitere aktuelle Nachrichten

Zurück

22.04.2015 von hallelife.de | Redaktion

Kopfkino | MLU

„Kopfkino" ist das Motto der 7. gemeinsamen Museumsnacht in Leipzig und Halle am Samstag, 25. April, an der sich auch die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beteiligt. Zu später Stunde öffnen das Archäologische Museum – Robertinum, der Botanische Garten, die Zentrale Kustodie, der Geologische Garten und das Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen (ZNS) ihre Türen für große und kleine Besucher.

Weiterlesen …

22.04.2015 von hallelife.de | Redaktion

Sonderausstellung | MLU

Über 100 Kupferstiche des französischen Künstlers Jacques Callot zeigt das Universitätsmuseum der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in seiner neuen Sonderausstellung "Die Grauen des Krieges - Die Freuden des Lebens". Seine Motive reichen von Festspielen am Florentiner Hof bis hin zu den grauenhaften Folgen des Dreißigjährigen Kriegs. Die Ausstellung ist vom 24. April bis zum 19. Juli 2015 im Universitätsmuseum im Löwengebäude zu sehen. Die Vernissage findet am Donnerstag, 23. April, um 18 Uhr statt.

Weiterlesen …

22.04.2015 von hallelife.de | Redaktion

Austausch | MLU

Der erfolgreiche Studierendenaustausch des Instituts für Wirtschaftsrecht der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) mit der chinesischen Southwest University of Political Science and Law in Chongqing wird für weitere vier Jahre hochrangig gefördert. 

Weiterlesen …

20.04.2015 von hallelife.de | Redaktion

scientia halensis | MLU

Immer online, immer erreichbar – wie unsere Arbeitswelt durch das Internet geprägt wird, das thematisiert die heute neu erschienene Ausgabe des Magazins der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg „scientia halensis“. Das Titelthema des Hefts gibt Antworten auf Fragen nach der Verbesserung der virtuellen Zusammenarbeit, den Folgen der ständigen Erreichbarkeit und den Chancen von Online-Netzwerken für Wissenschaftler.

Weiterlesen …

02.04.2015 von hallelife.de | Redaktion

MLU | MLU

Woran richtet sich in Medizin und Pflege das Handeln in der Praxis aus? Wie entstehen Leitlinien und Regeln, nach denen Mediziner und Pflegepersonal arbeiten? Zum einen können Normen ein Ausgangspunkt sein, das Handeln in der Praxis auf seine Berechtigung hin zu überprüfen. 

Weiterlesen …

31.03.2015 von hallelife.de | Redaktion

Fund aus der Altsteinzeit: | MLU

Singschwäne brüten heute in subarktisch-kühlen Gebieten. Ihre Vorfahren bevorzugten vor 300.000 Jahren südlicher gelegene Regionen, so auch das Gebiet des heutigen Niedersachsens. Das haben Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), der Universität Tübingen und des niedersächsischen Amts für Denkmalpflege gemeinsam herausgefunden. 

Weiterlesen …

11.03.2015 von hallelife.de | Redaktion

CeBIT 2015 | MLU

Die Computer- und Technikmesse CeBIT bietet jährlich ein hochkarätiges Forum für neue Entwicklungen. Auf der CeBIT 2015 präsentiert sich die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) vom 16. bis 20. März in Hannover mit zwei neuen Gründerideen: der Plattform Crowdsell.de, die jungen Unternehmen ein Gesicht geben und Internetnutzer spielerisch für neue Produkte begeistern will, sowie der Smartphone-App „Hands2Help“, die Hilfe, etwa bei Hochwasser, richtig koordinieren soll.

Weiterlesen …

06.03.2015 von hallelife.de | Redaktion

Neue Computertechnologien | MLU

Der französische Physik-Nobelpreisträger Professor Albert Fert kommt zu seinem ersten Forschungsaufenthalt an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. In einem Physikalischen Sonderkolloquium auf dem Weinberg-Campus spricht er am Donnerstag, 12. März, ab 17.15 Uhr öffentlich über die Spin-Orbitronik, die zukünftig eine leistungsstärkere und gleichzeitig energieeffizientere Computertechnik ermöglichen soll. Der Vortrag findet in englischer Sprache statt. Albert Fert ist diesjähriger Träger des Humboldt-Forschungspreises der Alexander von Humboldt-Stiftung. Das Preisgeld nutzt er unter anderem für mehrere Forschungsaufenthalte in Halle.

Weiterlesen …

06.03.2015 von hallelife.de | Redaktion

Leopoldina | MLU

Die Geiseltalsammlung des Zentralmagazins Naturwissenschaftlicher Sammlungen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ist wegen ihrer zahlreichen gut erhaltenen Fossilien, die alle in Kohle entstanden sind, einmalig. Die neuesten Forschungsergebnisse zeigt jetzt die Ausstellung „Aus der Morgendämmerung: Pferdejagende Krokodile und Riesenvögel“, die ab morgen im Haus der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina zu sehen ist. Bis Ende Mai können sich kleine und große Besucher anhand der Originalfossilien, mit digitalen Medien und maßstabsgetreuen Skelettrekonstruktionen ein Bild von der „Zeit der Morgenröte“, dem Erdzeitalter des Eozäns vor 45 Millionen Jahren, machen.

Weiterlesen …

04.03.2015 von hallelife.de | Redaktion

Hochschulinformationstag 2015 | MLU

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) lädt Schüler und deren Eltern am Samstag, 28. März 2015, zum Hochschulinformationstag (HIT) auf den Universitätsplatz ein. Zwischen 9 und 15 Uhr gibt es dort zahlreiche Beratungs- und Informationsangebote. Dozenten, Studienberater und Studierende beantworten alle Fragen rund um das Thema Studium. Außerdem informiert das Studentenwerk Halle über die Möglichkeiten der Studienfinanzierung. Eingeladen sind an diesem Tag auch alle, die sich für ein Masterstudium an der MLU interessieren.

Weiterlesen …

27.02.2015 von hallelife.de | Redaktion

Weltpremiere | MLU

Neuartiges Kopplungselement sorgt für besseren Halt eines implantierbaren Hörgerätes – Europaweite Studie gestartet

Weltweit zum ersten Mal hat die hallesche Universitätsklinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie ein neuartiges Kopplungselement zur Befestigung eines implantierbaren Hörgerätes eingesetzt. Der Operateur, Prof. Dr. Stefan Plontke, Direktor der Klinik, erwartet durch das anatomisch passgenauer geformte Kopplungselement einen besseren und längeren Halt des teilimplantierbaren Hörgerätes an den Gehörknöchelchen.

Weiterlesen …

25.02.2015 von hallelife.de | Redaktion

Kurzfilmakademie | MLU

Zukunftsweisende Wissenschaft in kurzen Spots begreifbar machen - das ist das Ziel der ersten Kurzfilmakademie, die das Department für Medien und Kommunikation an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) gemeinsam mit der Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation science2public ausrichtet. Vom 20. bis 22. März 2015 entwickeln 20 Teilnehmer unter der Anleitung erfahrener Filmemacher eigene Ideen für Kurzfilme im Bereich Wissenschaftskommunikation. Noch bis zum 11. März können sich Interessierte aus ganz Deutschland für die kostenlose Teilnahme an der Veranstaltung bewerben.

Weiterlesen …

18.02.2015 von hallelife.de | Redaktion

Uni-Halle | MLU

Prof. Dr. Olaf Christen vom Institut für Agar- und Ernährungswissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) ist für weitere drei Jahre in den Beirat für Agrarpolitik, Ernährung und gesundheitlichen Verbraucherschutz des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) berufen worden.

Weiterlesen …

09.02.2015 von hallelife.de | Redaktion

MLU | MLU

Zum 7. Geofachtag Sachsen-Anhalt lädt am Mittwoch, 18. Februar 2015, das Institut für Geowissenschaften und Geographie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) ein. In Vorträgen und Workshops diskutieren Wissenschaftler gemeinsam mit Vertretern des Landes und der Wirtschaft praxisnah aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der Geodatenverarbeitung und Geoinformationssysteme. Der Geofachtag Sachsen-Anhalt findet in diesem Jahr zum ersten Mal an der MLU statt.

Weiterlesen …

29.01.2015 von Sabine Majetic

Kongress | MLU

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) lädt Ernährungsfachkräfte und Nachwuchswissenschaftler zu ihrem 52. Wissenschaftlichen Kongress nach Halle ein. Vom 11. bis 13. März 2015 steht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) unter dem Motto „Ernährung und Umwelt – Determinanten unseres Stoffwechsels“ die Frage nach den Interaktionen zwischen Ernährung und Umwelt und deren Einfluss auf unseren Stoffwechsel im Mittelpunkt.

Weiterlesen …

29.01.2015 von hallelife.de | Redaktion

scientia halensis | MLU

Ist ein Fossil der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) der erste Beleg für die Brutpflege von Krokodilen? Wie konnten sich fünf Krokodilarten in der Urzeit einen gemeinsamen Lebensraum teilen? Akademische Sammlungen bergen bis heute Rätsel, die Forscher zu entschlüsseln suchen. Die heute erschienene Ausgabe des Unimagazins „scientia halensis“ nimmt die Sammlungen der Universität in den Blick: Welche neuen Erkenntnisse können die alten Bestände heute noch liefern? Wie wird mit den Exponaten gearbeitet? Was zeichnet akademische Sammlungen aus? Antworten gibt das aktuelle Heft.

Weiterlesen …

28.01.2015 von hallelife.de | Redaktion

Nachfolge | MLU

Der Akademische Senat der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) hat in seiner heutigen Sitzung Wolfgang Auhagen, Professor für Systematische Musikwissenschaft, zum Prorektor und Nachfolger der aus dem Amt scheidenden Pharmazie-Professorin Birgit Dräger gewählt. Er tritt sein Amt zum 1. März 2015 an.

Weiterlesen …

27.01.2015 von hallelife.de | Redaktion

Forschungspreis | MLU

Die französische Literaturwissenschaftlerin Elisabeth Décultot forscht ab 1. Februar 2015 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in Halle. Ihre Ernennungsurkunde erhielt sie gestern aus den Händen des Rektors Prof. Dr. Udo Sträter. Sie ist die erste Literaturwissenschaftlerin, die eine Alexander von Humboldt-Professur - den höchstdotierten internationalen Forschungspreis Deutschlands - erhält. Mit der Förderung durch die Humboldt-Stiftung stehen fünf Jahre lang drei Millionen Euro für Décultots Professur zur Verfügung. Der MLU war es 2014 gelungen, gleich zwei Humboldt-Professuren einzuwerben. Der Physiker Stuart Parkin wechselte bereits aus den USA nach Halle.

Weiterlesen …

27.01.2015 von hallelife.de | Redaktion

Termine | MLU

Im Februar finden an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) viele öffentliche Veranstaltungen statt.

Weiterlesen …

21.01.2015 von hallelife.de | Redaktion

Promovenden und Habilitanden der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) erhalten im Rahmen einer Festveranstaltung am Freitag, 23. Januar, ihre Urkunden. An Nachwuchswissenschaftler, die ihre Promotion mit der Note summa cum laude abgeschlossen haben, werden zudem traditionell die Luther-Urkunden verliehen. Den Festvortrag hält Prof. Dr. Stefan Feller, Institut für Molekulare Medizin der MLU zum Thema „Wie funktionieren die winzigen Computer in unseren Zellen“. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr in der Aula des Löwengebäudes am Universitätsplatz.

Weiterlesen …

21.01.2015 von hallelife.de | Redaktion

Studie der Uni Halle | MLU

Die Geräusche von Windparks stören deutlich weniger Anwohner als häufig angenommen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die von 2011 bis 2014 durch die Arbeitsgruppe Umweltpsychologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) im niedersächsischen Wilstedt durchgeführt wurde. Der Abschlussbericht liegt nun vor. Gemeinsam mit dem Deutschen Windenergie-Institut (DEWI) haben die Wissenschaftler Wirkungen des örtlichen Windparks unter stresspsychologischen und akustischen Aspekten analysiert. Die Mehrheit der befragten Anwohner nahm den Windpark nicht als Geräuschbelastung wahr, sie war ihm gegenüber sogar positiv eingestellt.

Weiterlesen …

15.01.2015 von hallelife.de | Redaktion

Löwengebäude | MLU

Am Freitag, 23. Januar 2015, findet das traditionelle Neujahrskonzert der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in der Aula des Löwengebäudes statt. Das Konzert des Akademischen Orchesters der MLU beginnt um 19 Uhr. Die kostenfreien Eintrittskarten sind - solange der Vorrat reicht - ab Montag, 19. Januar, in der Tourist-Information im Marktschlösschen zu den regulären Öffnungszeiten erhältlich.

Weiterlesen …

14.01.2015 von hallelife.de | Redaktion

Stolpersteine | MLU

Für ein Filmprojekt reisen zwei Studentinnen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) nach Israel. Die beiden Filmemacherinnen wollen in Jerusalem Irene Eber treffen, die als Kind ihre Heimatstadt Halle verlassen musste, um vor den Nationalsozialisten zu fliehen. Der geplante Film soll die Geschichte ihrer Familie dokumentieren. Das Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft Sachsen-Anhalt unterstützt das Projekt mit einer Summe von 1.000 Euro.

Weiterlesen …

14.01.2015 von hallelife.de | Redaktion

Proteine im Fokus | MLU

Mithilfe biotechnologisch gewonnener Proteine – so genannte rekombinante Proteine – ist es möglich, viele Krankheiten, wie Diabetes, Autoimmunerkrankungen oder auch bestimmte Tumoren, zu behandeln. Einer der Forschungsschwerpunkte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) ist die Proteinbiochemie – die Erforschung der Funktion von Eiweißmolekülen im menschlichen Körper und die Anwendung dieser Forschungsergebnisse in neuen Therapien. In diesem Kontext findet am 19. und 20. Februar 2015 die "5th Halle Conference on Recombinant Proteins" im Haus der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle statt.

Weiterlesen …

11.12.2014 von hallelife.de | Redaktion

Humboldt-Forschungspreis | MLU

Die Alexander von Humboldt-Stiftung hat dem französischen Physik-Nobelpreisträger Albert Fert den Humboldt-Forschungspreis zuerkannt. Albert Fert, der 2007 den Nobelpreis für Physik für die Entdeckung des Riesenmagnetwiderstands (GMR) erhalten hat, wird sein Preisgeld auch für mehrere Forschungsaufenthalte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) nutzen. 

Weiterlesen …

05.12.2014 von hallelife.de | Redaktion

IT-Servicezentrum | MLU

Die Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) generieren täglich hunderte Gigabyte an wertvollen Daten. Es ist die Aufgabe des IT-Servicezentrums (ITZ) der MLU, diese Forschungsdaten durch ein Backup- und Archivsystem vor Verlust zu schützen. Das ITZ erneuert im Dezember Server und Bandbibliothek des zentralen Backup- und Archivsystems. Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft empfohlene Projekt wird vom Bund und vom Land Sachsen-Anhalt mit insgesamt 1,7 Millionen Euro gefördert. Die Erneuerung trägt der technischen Entwicklung und dem rapiden Anstieg des Volumens an Forschungsdaten Rechnung.

Weiterlesen …

26.11.2014 von hallelife.de | Redaktion

Studie | MLU

Wissenschaftler der Freien Universität und der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung sowie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig sehen eine verstärkte Gefährdung der Honigbiene in Europa. Sie fanden heraus, dass die Verbreitung eines asiatischen Honigbienen-Parasiten in Europa durch einen Anstieg der weltweiten Temperaturen begünstigt wird. Dieser Parasit verursacht Nosemose, eine schwere Erkrankung der Honigbiene. Die Ergebnisse der Studie sind in der jüngsten Ausgabe des Fachjournals Proceedings of the Royal Society B (Biological Sciences) veröffentlicht worden.

Weiterlesen …

20.11.2014 von hallelife.de | Redaktion

Akademischer Festakt | MLU

Die Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ehrt mit einem traditionellen akademischen Festakt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an der Einrichtung habilitiert und damit die Lehrbefugnis erworben beziehungsweise promoviert haben. Am Samstag, 22. November 2014, überreicht der Dekan der Medizinischen Fakultät, Prof. Dr. Michael Gekle, an 14 Habilitanden (fünf weiblich, neun männlich) und 90 Promovenden (58 weiblich, 32 männlich) ihre Urkunden. Drei Mal konnte die höchste Note "summa cum laude" ("mit höchstem Lob") vergeben werden: an Christin Arnold, Julius Fleischhammer und Diana Lehmann. Alle drei erhalten die Lutherurkunde der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, die durch den Rektor überreicht werden.

Weiterlesen …

12.11.2014 von hallelife.de | Redaktion

Der Akademische Senat der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) hat in seiner heutigen Sitzung den Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin Prof. Dr. Dieter Körholz zum Prorektor für Studium und Lehre gewählt. Er tritt sein Amt am 17. November an.

Weiterlesen …

12.11.2014 von hallelife.de | Redaktion

Förderung für Schüler | MLU

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) nimmt drei weitere Schulen in den Kreis der Prime-Gymnasien auf: Am Montag, 17. November 2014, unterschreiben Uni-Rektor Udo Sträter und die Direktoren der drei Schulen im Historischen Sessionssaal der MLU die Kooperationsverträge. Damit soll eine engere Zusammenarbeit zwischen der Universität und den Schulen auf den Weg gebracht werden. Gleichzeitig verlängern die bisherigen Prime-Gymnasien ihre Aktivitätenpläne mit der Universität. Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh nimmt auch an der Veranstaltung teil.

Weiterlesen …