Tags

Zurück

QR-Code für Ihren Ausdruck.

11.09.2012, 08:24 Uhr von DPA

ver.di

Warnstreik übt Druck aus

An einem Warnstreik in Callcentern von Walter Services aus Ettlingen (Baden-Württemberg) in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben sich laut Gewerkschaft rund 420 Mitarbeiter beteiligt. ver.di fordert für bundesweit rund 6.500 Beschäftigte des Unternehmens unter anderem einen Steigerung der Grundvergütung von jetzt 7,60 Euro auf 8,50 Euro je Stunde. 

An einem Warnstreik in Callcentern von Walter Services aus Ettlingen (Baden-Württemberg) in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben sich laut Gewerkschaft rund 420 Mitarbeiter beteiligt. Mehr als jeder zweite Beschäftigte der Frühschicht sei dem Streikaufruf gefolgt, sagte eine Sprecherin der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di am Montag. Das sei ein "gutes Ergebnis". ver.di fordert für bundesweit rund 6.500 Beschäftigte des Unternehmens unter anderem einen Steigerung der Grundvergütung von jetzt 7,60 Euro auf 8,50 Euro je Stunde. Der bisher geltende Tarifvertrag war Ende Juni ausgelaufen.

Walter-Chef Klaus Gumpp nannte die ver.di-Forderung "hochriskant und verantwortungslos". Diese würde Mehrkosten von etwa 20 Millionen Euro verursachen und die Existenz des Unternehmens gefährden. Walter Services zahle Löhne über dem Branchendurchschnitt und sei derzeit der einzige Anbieter der Callcenter-Branche, der mit ver.di einen Entgelttarifvertrag abgeschlossen habe. Gumpp forderte ver.di auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Mitarbeiter von Callcentern in Magdeburg, Halle, Cottbus, Dresden und Suhl hatten für eine Stunde die Arbeit ruhen lassen. ver.di will an diesem Freitag beraten, wie es mit dem Arbeitskampf weitergeht.

Zu den Kunden von Walter Sevices gehört unter anderem auch die Telekom. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben an 20 Standorten in Europa mehr als 8.000 Mitarbeiter.

weitere aktuelle Nachrichten

Zurück

22.09.2016 von hallelife.de | Redaktion

Fraunhofer CSP | Aktuelles

Strom wird dort produziert, wo er gebraucht wird – diesem Lösungsansatz sind die Continental Automotive GmbH und das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP nun für Lkw einen Schritt näher gekommen: Auf der IAA Nutzfahrzeuge zeigen sie einen Truck mit integrierten Solarmodulen auf der Dachhaube und dem Windabweiser der Fahrerkabine.

Weiterlesen …

22.09.2016 von hallelife.de | Redaktion

Alfahosting | Aktuelles

Mehr als 200.000 Kundenverträge sprechen für sich: Das Webhostingunternehmen Alfahosting, gegründet von Geschäftsführer Moritz Bartsch, weiß, was die Internetnutzer wollen. Mit Webhosting, Domains, Servern, E-Commerce- und Homepage-Design-Leistungen hat sich das inhabergeführte Unternehmen in den vergangenen 17 Jahren einen Namen gemacht. 

Weiterlesen …

22.09.2016 von hallelife.de | Redaktion

Mansfeld-Südharz | Aktuelles

Am Montag (26.09.) beginnen im Landkreis Mansfeld-Südharz an der Landesstraße (L) 234 zwischen Roßla und Agnesdorf Sanierungsarbeiten. „Das Land investiert knapp 450.000 Euro in eine neue Fahrbahndecke für die vielbefahrene Straße“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel vor Baubeginn. 

Weiterlesen …

22.09.2016 von hallelife.de | Redaktion

Sachsen-Anhalt gewinnt immer | Aktuelles

Von Raubkatzen über das Reformationsjubiläum bis zum Ruderergometer, vom Glockenturm über das Grüne Band bis zum Gala-Filmmusikkonzert – die Palette der neuen Projekte, die mit Geld der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt unterstützt
werden, ist so breit und bunt wie das Vereinsleben in Sachsen-Anhalt.

Weiterlesen …

22.09.2016 von hallelife.de | Redaktion

Hochwasser | Aktuelles

Der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) fordert angesichts der gegenwärtigen wiederholten starken Hochwasser in Folge der Schneemelze in den Gebirgen und Hochlagen sowie starker bzw. stärkerer Regenfälle z.B. an Elbe, Saale, Mulde, Unstrut, Schwarzer Elster, Weißer Elster und Ilm sowie ihrer jeweiligen großen, größeren, kleineren und kleinen Nebengewässer erneut endlich einen nachhaltigen Umgang mit Hochwasser umzusetzen.

Weiterlesen …