Tags

Zurück

QR-Code für Ihren Ausdruck.

11.09.2012, 08:24 Uhr von DPA

ver.di

Warnstreik übt Druck aus

An einem Warnstreik in Callcentern von Walter Services aus Ettlingen (Baden-Württemberg) in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben sich laut Gewerkschaft rund 420 Mitarbeiter beteiligt. ver.di fordert für bundesweit rund 6.500 Beschäftigte des Unternehmens unter anderem einen Steigerung der Grundvergütung von jetzt 7,60 Euro auf 8,50 Euro je Stunde. 

An einem Warnstreik in Callcentern von Walter Services aus Ettlingen (Baden-Württemberg) in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben sich laut Gewerkschaft rund 420 Mitarbeiter beteiligt. Mehr als jeder zweite Beschäftigte der Frühschicht sei dem Streikaufruf gefolgt, sagte eine Sprecherin der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di am Montag. Das sei ein "gutes Ergebnis". ver.di fordert für bundesweit rund 6.500 Beschäftigte des Unternehmens unter anderem einen Steigerung der Grundvergütung von jetzt 7,60 Euro auf 8,50 Euro je Stunde. Der bisher geltende Tarifvertrag war Ende Juni ausgelaufen.

Walter-Chef Klaus Gumpp nannte die ver.di-Forderung "hochriskant und verantwortungslos". Diese würde Mehrkosten von etwa 20 Millionen Euro verursachen und die Existenz des Unternehmens gefährden. Walter Services zahle Löhne über dem Branchendurchschnitt und sei derzeit der einzige Anbieter der Callcenter-Branche, der mit ver.di einen Entgelttarifvertrag abgeschlossen habe. Gumpp forderte ver.di auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Mitarbeiter von Callcentern in Magdeburg, Halle, Cottbus, Dresden und Suhl hatten für eine Stunde die Arbeit ruhen lassen. ver.di will an diesem Freitag beraten, wie es mit dem Arbeitskampf weitergeht.

Zu den Kunden von Walter Sevices gehört unter anderem auch die Telekom. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben an 20 Standorten in Europa mehr als 8.000 Mitarbeiter.

weitere aktuelle Nachrichten

Zurück

23.02.2017 von Martin Schramme

Bundestagswahl 2017 | Aktuelles

Seit die SPD überraschend Martin Schulz als ihren Phönix für die Bundestagswahl 2017 nominierte, reist der ehemalige Eurokrat als Reinkarnation der sozialen Gerechtigkeit durchs Land und wirbt für seine Kanzlerschaft. Am 23.02.2017 machte er in Halle an der Saale Station. 

Weiterlesen …

23.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

HW Freiheit | Aktuelles

Bereits zum vierten Mal in Folge überreichten die Vertreter der Halleschen Wohnungsgenossenschaft FREIHEIT eG (HWF) am 21.02.2017 einen Spendenscheck über 500 Euro an Frau Bachmann, die Leiterin der die Stadtteilbibliothek im Kaufland-Center im Beisein von Frau Dr. Marquardt, Beigeordnete für Kultur und Sport der Stadt Halle.

Weiterlesen …

23.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Wetterwarnung | Aktuelles

VORABINFORMATION UNWETTER- Warnung vor ORKANBÖEN für Halle (Saale), Saalekreis und Kreis Mansfeld-Südharz

gültig von: Donnerstag, 23.02.2017 20:00 Uhr voraussichtlich bis: Freitag, 24.02.2017 10:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am: Donnerstag, 23.02.2017 08:13 Uhr

Weiterlesen …

23.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Wetterwarnung | Aktuelles

Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN für Stadt Halle (Saale), Saalekreis und Mansfeld-Südharz

gültig von: Donnerstag, 23.02.2017 10:00 Uhr voraussichtlich bis: Donnerstag, 23.02.2017 15:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am: Donnerstag, 23.02.2017 04:36 Uhr

Weiterlesen …

22.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Bildungssystem | Aktuelles

Akuter Lehrermangel plagt unter anderem Schulen in Halles Süden. Das zuständige Ministerium gelobt Besserung. Die ganze Breite an Nöten, Absichtserklärungen und Gegenmaßnahmen kam beim 9. Forum Silberhöhe am 22. Februar 2017 auf den Tisch. Hallelife war dabei.

Weiterlesen …