10.03.2017, 11:45 Uhr von hallelife.de | Redaktion

Internationale Tourismusbörse

Halle (Saale) wirbt auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin

Noch bis Sonntag, 12. März 2017, ist das Tourismus-Team der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH (SMG) auf der 51. Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin, um die Händelstadt Halle (Saale) Fachbesuchern und Individualtouristen als lohnenswertes Städtereiseziel vorzustellen. Gemeinsam werben die Städte und Regionen Sachsen-Anhalts in Halle 11.2., Stand 101. Die ITB gilt als führende Fachmesse für die internationale Tourismuswirtschaft und ist gleichzeitig die größte Reisemesse für Privatbesucher. Auf der Messe werden neue touristische Produkte und Trends vorgestellt sowie die Tourismusentwicklungen evaluiert. 

In den ausgebuchten 26 Berliner Messehallen sind 10.000 ausstellende Unternehmen aus 184 Ländern und Regionen vertreten. Schwerpunktthema in diesem Jahr: „Safety & Security“ und „Künstliche Intelligenz“ – Neues Segment Medical Tourism – Boomsegment Travel Technology.*

Vom 8. bis 10. März 2017 informiert sich das Fachpublikum (Reiseveranstalter, Fluglinien, Journalisten, Unternehmen, Verbände und Organisationen aus dem Tourismusbereich) über Reisetrends. Am ITB-Wochenende (11.- 12. März) können sich Privatbesucher über Ziele der kommenden Urlaubsreisen informieren.

In 2016 besuchten 120.000 Fachbesucher und 60.000 Privatbesucher die Leitmesse des Tourismus. Nach Angaben der Messeverantwortlichen ein Besucherrekord. Zwei Drittel der Fachbesucher besitzt nach eigenen Angaben direkte Entscheidungskompetenz im Einkauf.*

Die internationale Tourismuswirtschaft sieht sich gegenwärtig vielen Herausforderungen gegenüber. Die aktuelle geopolitische Lage wirft bei Urlaubern Fragen zur Sicherheit bei Reisen auf. Die ITB Berlin 2017 stellt sich diesen brisanten Themen auseinander. Von Reisezurückhaltung spüren die Messeverantwortlichen nichts.*

*Angaben laut Pressedienst der ITB Berlin 

weitere aktuelle Nachrichten

Zurück

27.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Stadt Halle | Aktuelles

(halle.de/ps) Die Themen „Ehrung des Bobsportlers Thorsten Margis“, bei der sich der Weltmeister in das Goldene  Buch der Stadt Halle (Saale) einträgt, „Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen – Aktueller Sachstand“, „Kinder-Händel-Festspiele 2017“,„Nahverkehrsplanung – Zeitschiene“ sowie die „Aktuelle Projekte der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH“ stehen auf der Tagesordnung der öffentlichen Beigeordneten-Konferenz, zu der Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand am Dienstag, dem 28. März 2017, einlädt. 

Weiterlesen …

27.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Stadtwerke Halle | Aktuelles

Ab 10. April wird die Ludwig-Wucherer-Straße für den Straßenbahnverkehr freigegeben. Damit ist auch der letzte Gleisbauabschnitt der ambitionierten STADTBAHN-Baustelle am Steintor fertig gestellt. Alle Restarbeiten im Gestaltungsbereich folgen bis zum Sommer. Die Straßenbahnlinien 12 und 95 fahren ab 10. April wieder durch die Ludwig-Wucherer-Straße. Um Anschlüsse zu gewähren, ergeben sich im Straßenbahn- und Busverkehr minimale Fahrplananpassungen.

Weiterlesen …

27.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Ab 1. April Luther-Ticket | Aktuelles

Viele von Martin Luthers Wirkungsstätten sind bequem mit den Zügen des Regionalverkehrs zu erreichen. Um dabei zeitlich noch flexibler unterwegs zu sein, wird im Reformationsjahr 2017 das Luther-Ticket für einen Aufpreis von fünf Euro pro Person angeboten. 

Weiterlesen …

27.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Sachsen-Anhalt | Aktuelles

Sachsen-Anhalts Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration lobt einen Wettbewerb aus, um Logo und Slogan für das „Landesprogramm für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit“ zu finden. 

Weiterlesen …

27.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Stadtwerke-Tage | Aktuelles

Nachdem die vier „Stadtwerke-Tage“ im vergangenen Jahr sehr gut besucht waren, ermöglichen die Stadtwerke Halle auch 2017 an vier ausgewählten Tagen kostenfreien Eintritt in das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale). Am Donnerstag, 30. März, am 29. Juni, am 28. September und am 21. Dezember sind die Dauerausstellungen jeweils von 10 bis 18 Uhr kostenlos zugänglich. Ausgenommen sind Sonderausstellungen. Für die Sonderausstellungen können ermäßigte Eintrittskarten erworben werden.  

Weiterlesen …