B 100 - Neue Brücke mit Zufahrt für nördlichen Birkhahnweg freigegeben

Halle (Saale) | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Ab heute wird in Halle (Saale) die Bundesstraße B 100 im Bereich des Birkhahnweges von einer neuen Straßenüberführung überspannt. Damit ist es nun möglich, auf einem neuen, sicheren und kreuzungsfreien Weg u.a. den Birkhahnweg zu erreichen. Die Einzel-Investition dafür beträgt etwa 7,3 Mio Euro.

Der Bahnübergang kann nun für den Kfz-Verkehr geschlossen werden. Er ist nur noch von Fußgängern und Radfahrern nutzbar, weil die Herstellung der südlichen Rampe und des Treppenzuganges auf der Nordseite für die künftige Fußwegunterführung unter den Gleisen beginnt. Die Fertigstellung und Freigabe der Fußgängerunterführung ist für Frühjahr 2018 vorgesehen. Der Umbau ist u. a. darum zweckvoll, weil der Bahnübergang außerordentlich lange Schließzeiten hatte.



Die Neuerschließung des Gebietes nördlicher Birkhahnweg ohne Bahnübergang erfolgt im Rahmen des Umbaus des Bahnknotens Halle und der Aus- und Neubaustrecke zwischen Nürnberg–Erfurt–Leipzig/Halle und Berlin.
Die Straßenbrücke aus drei je etwa 43 Meter langen und drei Meter breiten sowie 75 Tonnen schweren Fertigteilen war im Juni dieses Jahres montiert worden.

Infos unter www.vde8.de, im Infopunkt Hbf Halle, Ernst-Kamieth-Straße, Mi-So, 12-19 Uhr.

Beitrag Teilen

Zurück